Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen - kooperatives Modell (BaE-k) - Siegen

Die Internationaler Bund IB West gGmbH bildet in der Bildungsstätte Siegen im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit Siegen und des Jobcenters Siegen-Wittgenstein Jugendliche und junge Erwachsene in folgenden Berufsfeldern aus:

  • Bau/Architektur/Vermessung
  • Dienstleistungen sowie Wirtschaft/Verwaltung
  • Metall sowie Technik/Technologiefelder
  • Verkehr/Logistik
  • Elektro sowie IT/Computer
  • Produktion/Fertigung
  • Landwirtschaft/Natur/Umwelt

Der Ablauf

Das BaE-k-Programm ist ein erprobtes und erfolgreiches Modell, jungen Menschen den Weg zu einer erfolgreichen Ausbildung zu eröffnen.

Nach der Zuweisung durch die Agentur für Arbeit Siegen oder dem Jobcenter Siegen-Wittgenstein, suchen unsere qualifizierten Mitarbeiter gemeinsam mit dem Auszubildenden einen auf die persönlichen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Wünsche zugeschnittenen Ausbildungsberuf aus den möglichen Berufsfeldern. Der Ausbildungsvertrag wird zwischen der IB West gGmbH und dem Auszubildenden geschlossen.

Da die fachpraktische Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb erfolgt, führen wir den Auszubildenden mit einem geeignetem Kooperationsbetrieb zusammen. Zusätzlich zum Ausbildungsvertrag wird ein Kooperationsvertrag zwischen dem Internationalen Bund, dem Auszubildendem und dem Ausbildungsbetrieb abgeschlossen.

Die fachtheoretische Ausbildung wird durch die entsprechenden Berufskollegs getragen. Zusätzlich erhalten unsere Auszubildenden in den Räumen der IB West gGmbH berufsschulbegleitenden und fachtheoretischen Stütz- und Förderunterricht sowie individuelle sozialpädagogische Betreuung durch unsere erfahrenen Lehrkräfte, Sozialpädagoginnen und -pädagogen.

Während der Ausbildung stehen die Mitarbeiter des IB mit dem Koopereationsbetrieb, den Lehrern der Berufskollegs und der Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter Siegen-Wittgenstein in engem Kontakt.

 

Die Voraussetzungen

Teilnahmevoraussetzung für die Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen ist die Zuweisung durch die Agentur für Arbeit Siegen oder das Jobcenter Siegen-Wittgenstein.

Die Zielgruppe

Im Focus dieses Programms stehen Schulabgänger/- innen und junge Erwachsene,

  • die aufgraund ihres Schulabschlusses und den hohen Anforderungen des heutigen Ausbildungsmarktes Schwierigkeiten beim Einstieg in den gewünschten Ausbildungsberuf haben.
  • die aufgrund ihrer bisherigen Lebenserfahrung eine zusätzliche schulische und sozialpädagogische Förderung zum erreichen eines Ausbildungsabschlussen benötigen.
  • die die zusätzlichen Unterstützung durch den IB als Chance wahrnehmen, eine Ausbildung zu beginnen, fortzusetzen und erfolgreich zum Abschluss zu bringen.

Die Ziele des Angebots

Die Aufnahme bzw. Fortsetzung sowie erfolgreicher Abschluss einer Berufsausbildung ist das Ziel der BaE-k. Nach dem ersten Ausbildungsjahr ist der Übergang in eine betriebliche Ausbildung angestrebt. Die Eignung dafür wird gemeinsam von Kooperationsbetrieb und IB geprüft.

Mit der individuellen Förderung durch unsere Lehrkräfte, Sozialpädagoginnen- und pädagogen während der Ausbildung, streben wir an, den Auszubildenden die Fähigkeiten, Kompetenzen und Möglichkeiten zu vermitteln um ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

 

Weitere Informationen

  

Angebotsanfang:
29.08.2018
Angebotsende:
28.08.2021
Fördermöglichkeiten
Agentur für Arbeit / Jobcenter

Kontakt

Özge Aydogan
Fax: 0 271 2339815

Standort

Betriebsstätte Siegen
Sandstr. 26
57072 Siegen
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.