Teilqualifizierung: Maschinen- und Anlagenführer/in in Metalltechnik

Schritt für Schritt zum Erfolg
Die Teilqualifikationen werden auf der Grundlage der Ausbildungsordnung zum/zur
Maschinen- und Anlagenführer/in durchgeführt.

Der Ablauf

Die 4 Qualifizierunsgbausteine:

  1. Bauteile und Baugruppen herstellen
  2.  Maschinen und Anlagen einrichten, umrüsten und bestücken
  3. In der Qualitätskontrolle prüfen und messen
  4. Maschinen und Anlagen warten, reparieren und Störungen beseitigen

Jede der 4. Teilqualifikationen beinhaltet:
 
•  Theoretischer Unterricht  
•  Praktische Ausbildung  
•  betriebliches Praktikum
•  Abschluss mit einem Zertifikat der Kammer (IHK)

Die Voraussetzungen

•  Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift
•  technisches Grundverständnis  
•  Grundkenntnisse in Mathematik

Die Zielgruppe

•  Arbeitslose, Langzeitarbeitslose
•  Berufsumsteiger
•  geflüchtete Menschen mit Bleibeperspektive 

Die Ziele des Angebots

Sind alle 4 Teilqualifikationen erfolgreich abgeschlossen, so besteht die Möglichkeit,
extern die Prüfung zum/zur Maschinen- und Anlagenführer/in abzulegen.

Kontakt

Katja Sperlich
Fax: 03606 5512-20

Standort

Bildungszentrum Heiligenstadt
Sperberwiese 12 a
37308 Heilbad Heiligenstadt
Fax.: 03606 55 12 20
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.