Erziehungsbeistandschaft (EzB)

Die Erziehungsbeistandschaft wird als ein präventives Hilfsangebot gesehen, dass sich an Kinder und Jugendlichen richtet, die überwiegend als „Symptomträger“ der Problematiken auffällig werden, die ihre Ursache im familiären System und/oder dem sozialen Umfeld begründen lassen.

Die Hilfe richtet sich somit an das einzelne Kind bzw. Jugendlichen unter besonderer Berücksichtigung und Einbindung des fami­liären Systems sowie des sozialen Umfeldes. Das Kind/der Jugendliche bleibt aber der direkte Adressart der Hilfe mit einem individuell auf seinen Bedarf gestalteten Hilfsan­gebot.

Ziel ist die Herstellung einer tragfähigen familiären Beziehung sowie die Befähi­gung einer altersgemäßen Lebensführung zu erlangen.

Die Voraussetzungen

Voraussetzung für diese Hilfe ist, dass das Kind/der Jugendliche in einem Rahmen lebt, der die Versorgung sicherstellt und sowohl von dem Minderjährigen wie von den Sorge­berechtigten eine Bereitschaft zur Zusammenarbeit signalisiert wird.

Rechtsgrundlage ist § 27 i.V. mit § 30 SGB VIII.

Die Zielgruppe

Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche beider Geschlecht ab in der Regel 9 Jahren bis 17 Jahre,

  • mit Problemen im familiären Zusammenleben
  • mit Auffälligkeiten im schulischen oder beruflichem Zusammenhang
  • mit delinquentem Verhalten
  • mit Problemen im sozialen Umfeld
  • mit Schwierigkeiten bei der Gestaltung eines angemessenen Freizeitverhaltens

 

Die angebotene Hilfe richtet sich NICHT an Kinder und Jugendliche,

  • die eine stärkere geistige und/oder körperliche Behinderung aufweisen
  • die alkohol- und/oder drogenabhängig sind und einer Therapie bedürfen

Die Ziele des Angebots

Ziele der Erziehungsbeistandschaft (EzB):

  • Klärung und Bearbeitung der Beziehung zwischen Eltern und Kindern/Jugendlichen
  • Aufarbeitung von inner- und außerfamiliären Konflikten
  • Wiederherstellung/Verbesserung der familiären Beziehung
  • Förderung der Selbständigkeit und der Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • Unterstützung bei der schulischen bzw. beruflichen Ausbildung mit dem Schwerpunkt der sozialen Integration
  • Förderung der Integration in das soziale Umfeld des Jugendlichen
  • Entwicklung und Förderung altersadäquaten Freizeitverhaltens
  • Mobilisierung der Ressourcen des Kindes/Jugendlichen
  • Entwicklung von Lebens- und Zukunftsperspektiven

Kontaktformular

Anrede *

Unter Umständen kann die nachfolgende Validierung über den InternetExplorer 11 lange Zeit beanspruchen, verwenden Sie in diesem Fall bitte einen alternativen Browser.

Bitte FriendlyCaptcha bestätigen und die Validierung durchführen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Kontakt

Bettina Sander
Fax: 05141-279 14 39

Direkt zum Kontaktformular

Standort

Betriebsstätte Celle
Altencellertorstr. 4
29221 Celle
Fax.: 05141 2791439

Kontakt

Bettina Sander
Fax: 05141-279 14 39
Betriebsstätte Celle
Altencellertorstr. 4
Celle
Fax.: 05141 2791439
Zur Routenplanung