Berufliche Erstausbildung (BaE integrativ)

Im Rahmen der BaE integrativ absolvieren Jugendliche, die bislang keine berufliche Erstausbildung haben, diese beim IB.
Für die fachpraktische Kenntisvermittlung arbeiten beim IB Ausbilder, Lehrkräfte und Sozialpädagogen mit den Teilnehmer/-innen am Erreichen des Berufsabschlusses. Die Fachtheorie wird in der Berufsschule vermittelt, betriebliche Ausbildungsphasen erfolgen in Betrieben.
Die Umsetzung erfolgt in einer Bietergemeinschaft mit
Bildungszentrum Handel/Gewerbe/Freie Berufe e.V. in Mühlhausen und dem
VHS-Bildungswerk GmbH in Mühlhausen.

Folgende Berufe stehen zur Auswahl:

  • Fachkraft - Gastgewerbe
  • Fachlagerist/in
  • Kaufmann/-frau - Büromanagement
  • Koch/Köchin
  • Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung
  • Maschinen- und Anlagenführer/in
  • Verkäufer/in

Die Voraussetzungen

Zuweisung durch die Agentur für Arbeit.

Die Zielgruppe

Jugendliche ohne Erstausbildung.

Die Ziele des Angebots

Vorzeitiger Übergang in betriebliche Ausbildung und erfolgreicher Berufsabschluss.

Weitere Informationen

Die Dauer der Ausbildung ist berufsbezogen.

Fördermöglichkeiten
Agentur für Arbeit

Kontakt

Stephanie Juhnke
Fax: 0 3603 819-240
Beate Amarell
Fax: 03603-819-240

Standort

Heilpädagogisches Jugendhilfe- und Ausbildungszentrum Bad Langensalza
Badeweg 7a
99947 Bad Langensalza
Tel.: 03603 819-0
Fax.: 03603 819-240
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.