upload/IB Württemberg Mitte 1/Mädchen an der Tafel.jpg
upload/IB Württemberg Mitte 1/Flüchtling an der Tafel_Profil.jpg

Kommit

Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern!

Das Projekt "Kommit" zielt darauf ab, die Teilnehmenden durch individuelle Betreuung und Bewerbungsunterstützung sowie betriebliche Erprobungsphasen in eine versicherungspflichtige Beschäftigung zu vermitteln. Aus diesem angestrebten Arbeitsverhältnis heraus, soll der Einstieg in abschlussorientierte Weiterbildungen ermöglicht werden.

 

 

Der Ablauf

Inhalte und zeitlicher Ablauf:

Die Maßnahme gliedert sich in zwei Abschnitte:

  • Eingangsphase beim IB (2 - 4 Wochen)
  • Betriebliche Erprobung in einem Betrieb (mindestens 2 Wochen)


Eingangsphase:

An mindestens zwei Terminen in der Woche in einer Kleingruppe:

  • Gemeinsames Kennenlernen
  • Abklären der individuellen Ausgangslage
  • Informationen über den deutschen Arbeitsmarkt
  • Bewerbungsunterstützung
  • Allgemeine Informationen über die Möglichkeiten der Arbeitsplatzsuche
  • Vermittlungsaktivitäten für eine betriebliche Arbeitserprobung


Betriebliche Erprobung:

  • Individuelle Vorbereitung und Begleitung
  • Die Begleitung umfasst dabei sowohl die Unterstützung bei arbeitsplatzbezogenen Inhalten (z.B. pünktlicher Arbeitsbeginn, Erwartungen des Arbeitgebers) als auch bei der Bewältigung von Problemen (z.B. Krisen, Organisation der Kinderbetreuung)
  • Bei einem Abbruch der betrieblichen Erprobung suchen wir nach einem anderen Arbeitgeber

Die Voraussetzungen


Die Teilnahme erfolgt durch Zuweisung der Agentur für Arbeit und/oder des örtlichen Jobcenters.

Die Zielgruppe

Kommit richtet sich an:

  • arbeitslose Geringqualifizierte
  • arbeitslose Menschen mit Migrationshintergrund Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitsmarktzugang
  • Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge (SGB III und SGB II)

Die Ziele des Angebots

Ziel der Maßnahme ist es, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anschluss eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen, in der ein Einstieg in abschlussorientierte Weiterbildung ermöglicht wird.

Weitere Informationen

Unterrichtszeiten

Die Unterrichtszeiten werden mit dem Vermittlungscoach individuell festgelegt.

Kontakt

Olaf Busse
Tel.: 03628 666021
Fax: 03628 666022

Standort

Bildungszentrum Arnstadt
Ichtershäuser Straße 74
99310 Arnstadt
Tel.: 03628 666020
Fax.: 03628 666022
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.