Migrantinnen einfach stark im Alltag (MiA) - Siegen

Was wird in MiA-Kursen gemacht?

In MiA-Kursen werden je nach Bedarf der Teilnehmerinnen Themen aus folgenden Feldern behandelt:

  • Bewusstmachung der eigenen kulturellen Prägung
  • Vermittlung von elementaren Sprachkenntnissen für die Alltagsbewältigung
  • Stärkung der Erziehungskompetenz
  • Deutsches Bildungssystem
  • Gesundheitsförderung
  • Alltagbewältigung und Orientierung im Stadtteil
  • Lebensplanung

Der Ablauf

Interkultureller Dialog-Kurs: Angekommen in Deutschland?!

  • Gespräche in gemütlicher Runde
  • 14 x 2,5 Std.
  • Kursbeginn ab 16. März 2020
  • kostenlos
  • Kinderbetreuung bei Bedarf

Die Zielgruppe

An wen richten sich MiA-Kurse?

Zielgruppe der Maßnahmen sind ausländische Frauen (ab dem 16. Lebensjahr) mit:

  • einem auf Dauer angelegten Aufenthaltsstatus
  • ohne eine in Deutschland abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung
  • aus allen Ländern außerhalb Europas, Nordamerikas und Australiens
  • Sinti und Roma

Die Ziele des Angebots

Was sind MiA-Kurse?

Viele Migrantinnen sind aufgrund ihrer kulturellen und familiären Situation von Intergrationsangeboten weitgehend ausgeschlossen. Auch restriktive Maßnahmen, wie die verpflichtende Teilnahme an Sprachkursen, fruchten oftmals nicht, weil die kulturelle Gebundenheit und die familiären Anforderungen dies verhindern. MiA-Kurse bieten die Möglichkeit einer individuellen Ansprache in kleinen Gruppen ohne verpflichtenden Charakter. Es gilt Migrantinnen zu motivieren, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und Wege aufzuzeigen, ihre isolierte Lebenssituation aufzuheben und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Es handelt sich um ein klassisches Empowerment-Angebot.

Die MiA-Kurse nehmen eine Brückenfunktion ein. Durch die Ansprache von oftmals schwer erreichbaren Migrantinnen dienen sie als Türöffner und können mit anderen Unterstützungsangeboten wie Sprach- oder Integrationskursen kombiniert werden. In der kurzen Seminarmaßnahme führen Kursleiterinnen Frauen an weitere Bildungs- und Beratungsangebote heran und machen Teilnehmerinnen mit lokalen Angeboten wie Sportvereine oder Frauen- und Müttertreffs vertraut. Die Niederschwelligkeit bei gleichzeitig großer Themenvielfalt erlaubt eine passgenaue Ansprache.

Kontakt

Hildegard Stodt
Fax: 0271 2339815

Standort

Betriebsstätte Siegen
Sandstr. 26
57072 Siegen
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.