Teilen Sie unsere Inhalte

Berufsorientierung

INISEK / BOF

INISEK - Initiative Oberschule Sekundarstufe I

Die Berufsorientierung und Eignungsfeststellung durch Praxislernen in Werkstätten soll dazu führen, dass die teilnehmenden Schüler*innen sich frühzeitig und intensiv mit dem Berufswahlprozess auseinandersetzen und ihre Chancen bei der Wahl des Ausbildungsplatzes realistischer einschätzen können. Damit werden Fehlentscheidungen, die zu Ausbildungsabbrüchen führen können, vermieden und die Motivation für einen erfolgreichen Schulabschluss gesteigert.
Der Einstieg in Ausbildung und Beschäftigung wird durch diese Maßnahme erleichtert und das vorhandene Angebot an betrieblichen Ausbildungsplätzen effektiver genutzt.

In der praktischen Erprobung in unseren Werkstätten lernen die Schüler*innen mindestens fünf Berufsfelder kennen. Sie können in dieser Selbsterprobung feststellen, ob ihre derzeitigen Kompetenzen den praktischen Anforderungen der verschiedenen Berufsfelder entsprechen. Auch können sie in praktischen Kontakt mit ihnen möglicherweise noch nicht bekannten Berufen treten.

Im Schuljahr 2020/2021 werden folgende Projekte durchgeführt:

I.  Praxislernen in Werkstätten

1. Grund- und Oberschule Rüdersdorf, 1 Projekt mit Klassenstufen 8, 9 und 10
2. Oberschule Fredersdorf,   2 Projekte der Klassenstufe 8
3. Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Petershagen der FAWZ gGmbH,  3 Projekte der Klassenstufe 8
4. Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf der FAWZ gGmbH, 2 Projekte der Klassenstufe 8
 

II.   Stärkung der Berufswahlkompetenz

1. Schule mit dem sonderpädagogischen Schwerpunkt Lernen " Clara Zetkin" Strausberg,  1 Projekt mit der Klassenstufe 9 und 10
2. Kleeblatt Schule Seelow, 1 Projekt mit der Klassenstufe 9 und 10

 

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

BOF - Berufsorientierung für Flüchtlinge

Mit der Berufsorientierung für Flüchtlinge erhalten junge Geflüchte 13 Wochen lang vertiefte Einblicke in die Ausbildungsberufe des Handwerks. Die Berufsorientierung unterteilt sich in Werkstatttage in unseren Werkstätten und ein 4-wöchiges Betriebspraktikum. Während der gesamten Maßnahme werden intensiv arbeitsmarktrelevante Sprachkenntnisse und berufliche Fachkenntnisse vermittelt. Zudem erfolgt eine individuelle sozialpädagogische Begleitung. Teilnehmen können junge Geflüchtete, die einen Arbeitsmarktzugang haben, die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und über keine in Deutschland anerkannte Erstausbildung verfügen. Weitergehende Informationen befinden sich im Bereich Downloads.

Für beide Angebote sind die folgenden Berufsfelder möglich:

  • Farbe- und Raumgestaltung
  • Hotel / Gaststätten / Hauswirtschaft / Ernährung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Metallbe- und verarbeitung
  • Kosmetik und Körperpflege
  • Wirtschaft und  Verwaltung
  • Lager / Handel
  • Bauberufe
  • Holzbe- und -verarbeitung

Information und Beratung

IB Berlin-Brandenburg gGmbH
Region Brandenburg Nordost
Torsten Klaucke
Ziegelstraße 16, 15366 Neuenhagen
Tel.: 03342 2538-78, Fax: 03342 2538-15
E-Mail: torsten.klaucke@ib.de

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Teilen Sie unsere Inhalte

Kontakt

/img/upload/IB Berlin-Brandenburg/BBNO/Berufliche_Bildung/T. Klaucke.JPG
Torsten Klaucke / Projektkoordinator

Direkt zum Kontaktformular

/img/upload/IB Berlin-Brandenburg/BBNO/Berufliche_Bildung/Susanne_Dünkel_1.jpg
Susanne Dünkel / Leiterin des Bereiches Berufliche Bildung MOL
Fax: 03342 253889

Direkt zum Kontaktformular

Standort

Region Brandenburg Nordost
Ziegelstraße 16
15366 Neuenhagen
Tel.: 03342 253870
Fax.: 03342 253815