upload/IB Berlin-Brandenburg/BBNO/Berufliche_Bildung/KubA.jpg
upload/IB Berlin-Brandenburg/BBNO/Berufliche_Bildung/E.DIS.jpg
Teilen Sie unsere Inhalte

Berufsvorbereitung "Mit Energie dabei"

Eine Ausbildungsinititiative in Kooperation mit der E.DIS Netz GmbH

Die Ausbildungsinitiative "Mit Energie dabei" besteht aus 2 Phasen.

Phase I

Trainingslehrgang KubA - Kurs betriebliche Ausbildung

Hauptziele von KubA sind:

  • Entwicklung von beruflichen Perspektiven für benachteiligte Jugendliche
  • Integration benachteiligter Jugendlicher in das Berufs- und Arbeitsleben
  • Akquisition von Ausbildungsplätzen in Handwerks-, Klein- und mittleren Betrieben
  • Auswahl und Vorbereitung von Jugendlichen auf die Teilnahme an einem Langzeitpraktikum (7 Monate) in einem klein- und mittelständigem Unternehmen im Anschluss an die Maßnahme
  • Vermittlung in eine betriebliche Ausbildung
  • Feststellung arbeitsmarktrelevanter Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Aktivierung, Motivation,
  • Training von Sozialkompetenz und von Schlüsselqualifikationen,
  • Auffrischen, Vertiefen und Ergänzen von beruflichen und schulischen Qualifikationen

Die Eignungsfeststellung und Berufsorientierung innerhalb der Maßnahme soll dazu führen, dass die Teilnehmer sich intensiv mit dem Berufswahlprozess auseinandersetzen, ihre Chancen bei der Berufswahl realistischer einschätzen können und Fehlentscheidungen, die z.B. zum Festhalten an einem unrealistischen Berufswunsch oder zu Ausbildungsabbrüchen führen können, möglichst vermieden werden. Gleichzeitig soll dies ihre Motivation für einen erfolgreichen Einstieg in Ausbildung und Beschäftigung erleichtern.

Wer kann teilnehmen?

  • Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahre (U27), die ohne intensive Unterstützung Schwierigkeiten haben, einen Ausbildungsplatz zu finden,
  • Jugendliche mit schlechtem Schulabschluss,
  • Sozial und persönlich benachteiligte Jugendliche,
  • Arbeitslosengeld I und II – Bezieher,
  • Asylsuchende und Geduldete mit Arbeitsmarktzugang (SGB III) bzw. Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge (SGB II), die bereits über Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügen

Wie lange dauert das Training?

Die Dauer der Maßnahme beträgt drei Monate in Teilzeit (30 Stunden pro Woche)

Förderung der Maßnahme

Die Förderung der Maßnahme erfolgt über einen Aktivierungs- ­und Vermittlungsgutschein nach§ 45 (1) S. 1 Nr. 2 5GB III
(AVGS), den Ihnen die Beratungskraft der Agentur für Arbeit oder des JobCenters ausstellt. Diese Maßnahme ist zertifiziert nach AZAV (Zertifizierungsnummer M-19-10 905-275/5).

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Phase II

Vom Praktikum zum Ausbildungsplatz

Unser Hauptziel bei der Gestaltung der 7-monatigen Praktikumsphase ist die nachhaltige Integration der Teilnehmer in die Arbeitswelt. Hierfür notwendige Grundfertigkeiten und -kenntnisse (fachpraktisch und fachtheoretisch) erwerben die Teilnehmer in kleinen und mittelständischen Unternehmen der Region. Weitere Schwerpunkte sind Festigung der Persönlichkeit der Jugendlichen und die Herausbildung und Entwicklung unabdingbarer Arbeitstugenden, wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Höflichkeit, Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz.

Schwerpunkte

  • Förderung und Entwicklung von Schlüsselkompetenzen und Arbeitstugenden
  • Absolvieren von Qualifizierungsbausteinen
  • Abstimmung auf betriebliche Anforderungen
  • Aufbau von Schlüsselkompetenzen durch den Einsatz von Qualifizierungsbausteinen
  • Verzahnung mit der Berufsschule
  • Unterstützung der Betriebe
  • Anpassung an betriebliche Anforderungen

Praktikumsvergütung

Die Teilnehmer erhalten eine monatliche Praktikumsvergütung von 325,- €.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Teilen Sie unsere Inhalte

Kontakt

Britta Grunwald / Casemanagerin/Bildungsbegleiterin

Direkt zum Kontaktformular

/img/upload/IB Berlin-Brandenburg/BBNO/Berufliche_Bildung/Susanne Dünkel_Favorit.jpg
Susanne Dünkel / Leiterin des Bereiches Berufliche Bildung MOL
Mobil: 0151 12264658
Fax: 03342 253889

Direkt zum Kontaktformular

Standort

Region Brandenburg Nordost
Ziegelstraße 16
15366 Neuenhagen
Tel.: 03342 253870
Fax.: 03342 253815