Täter-Opfer-Ausgleich und Diversionsarbeit für junge Migranten

Täter-Opfer-Ausgleich bietet für Opfer und Täter eine Gelegenheit, außergerichtlich und unter Beteiligung eines unparteiischen Dritten, die Folgen einer Straftat aufzuarbeiten und eine von allen Beteiligten getragene Wiedergutmachung zu vereinbaren.

Aufträge für Täter-Opfer-Ausgleich (TOA) und Diversionen mit Jugendlichen und Heranwachsenden, insbesondere mit Migrationshintergrund, werden dem JMD Karlsruhe von Jugendgerichtshilfe der Stadt Karlsruhe (JGH) und der Jugendgerichtshilfe Durlach übertragen.

Der Zugang zu den Klienten ist aufgrund der langjährigen Erfahrung mit der Zielgruppe und der Fremdsprachkenntnisse leichter als für einheimische Sozialarbeiter. Unsere Mediatoren sprechen die Sprache der Klienten, haben Zugang zu den Kulturkreisen der Beteiligten und haben interkulturelle Kompetenz.

Diese Arbeit leistet einen substanzieller Beitrag zur Friedensarbeit für unsere Gesellschaft.

Kontakt

Dr. Silvana Lindner
Tel.: 0721-378055

Standort

Jugendmigrationsdienst Karlsruhe
Scheffelstraße 11-17
76135 Karlsruhe
Tel.: 0721 378055
Fax.: 0721 359447
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.