Familienmotivationsprogramm

Um Familien mit akuter oder drohender Kindeswohlgefährdung die Chance zu geben, ihre Konflikte anders als durch Fremdunterbringung eines Kindes zu lösen, hat der IB im Auftrag der Stadt Osnabrück und gemeinsam mit der AWO ( Arbeiterwohlfahrt) und dem SKF (Sozialdienst katholischer Frauen e.V.) ein sechswöchiges intensives Kriseninerventionsprogramm entwickelt.

Die Voraussetzungen

Diese Hilfe kann nur eingesetzt werden, wenn die Familie zusammenbleiben möchte und mindestens ein Elternteil kooperationsbereit ist, während das andere die Hilfe toleriert.

  • §27 und §36 KJHG SBG VIII

Die Zielgruppe

Familien in Krisen mit akuter oder drohender Kindeswohlgefährdung

Die Ziele des Angebots

in Zusammenarbeit mit der Familie Alternativen zu einer Fremdunterbringung entwickeln

Kontakt

Mirko Moeller
Fax: 0 (0)541 35895-11

Standort

IB Osnabrück
Möserstr.35a
49074 Osnabrück
Tel.: 0541 35895-0
Fax.: 0541 35895-11
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.