Erziehungsbeistand nach § 27 in Verbindung mit §§ 30 und 35 a KJHG

Der Erziehungsbeistand ist ein Familien ergänzendes, auf längere Zeit angelegtes ( bis zu 3 Jahre Betreuungsangebot, welches Hilfe und Unterstützung bei der Minderung oder Behebung von Verhaltens- und Entwicklungsproblemen der Kinder- und Jugendlichen bietet. Die pädagogische Arbeit orientiert sich dabei primär an den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen, deren Wohl und Entwicklung auf Grund bestehender Schwierigkeiten in der Familie gefährdet ist.
Dabei bezieht sie ebenfalls Eltern unterstützende Angebote ein. In diesem Zusammenhang stellt der Erziehungsbeistand eine Alternative für die Familien dar, denen keine SPFH zuteil wird.

Der Ablauf

Im Rahmen unseres umfangreichen Leistungsangebotes bieten wir unseren Kindern und Jugendlichen eine optimale Unterstützung ihrer Entwicklung, da diese Form der Betreuung sowohl im Anschluss an andere Hilfen erfolgen kann bzw. im Bedarfsfall – unter Beibehaltung des aktuellen Lebensumfeldes – eine intensivere Hilfeform in Anspruch genommen werden kann.

Die Voraussetzungen

Erziehungsbeistand setzt unbedingt die Motivation der Beteiligten zur offenen Zusammenarbeit voraus.
Insbesondere das Vertrauen in die pädagogischeAnleitung und die Bereitschaft, einer externen Person für einen längeren Zeitraum Einblick in die Familiensituation zu gewähren sind grundlegende Voraussetzungen für den Erfolg der Arbeit.

Die Zielgruppe

Der Erziehungsbeistand steht den jungen Betroffenen als kontinuierliche Bezugsperson unterstützend zur Seite.
Stationäre bzw. teilstationäre Unterbringungen können so vermieden werden. Die Beteiligten werden in der Entwicklung neuer Sichtweisen und Handlungsalternativen unterstützt.
Der Lebensbezug für die jungen Menschen zum Gefüge Familie wird somit perspektivisch gestärkt.

Die Ziele des Angebots

Der Erziehungsbeistand steht den jungen Betroffenen als kontinuierliche Bezugsperson unterstützend zur Seite.
Stationäre bzw. teilstationäre Unterbringungen können so vermieden werden. Die Beteiligten werden in der Entwicklung neuer Sichtweisen und Handlungsalternativen unterstützt.
Der Lebensbezug für die jungen Menschen zum Gefüge Familie wird somit perspektivisch gestärkt.

Kontakt

Katrin Blankenburg
Tel.: 03603-8190
Fax: 03603-819240

Standort

Heilpädagogisches Jugendhilfe- und Ausbildungszentrum Bad Langensalza
Badeweg 7a
99947 Bad Langensalza
Tel.: 03603 819-0
Fax.: 03603 819-240
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.