Sozialpädagogische Außenwohngruppe nach §§ 27, 41 in Verbindung mit § 34 SGB VIII (KJHG)

Mit der Außenwohngruppe bieten wir unseren jungen Heranwachsenden eine ihrem Alter und ihrer Selbständigkeit entsprechende Betreuungs- form, die den individuellen Entwicklungsstand der jungen Erwachsenen aufgreift und deren Unabhängigkeit perspektivisch festigt.
Die Jugendlichen leben ähnlich einer WG und lernen mit pädagogischer Unterstützung sowohl persönliche Ziele eigenständig zu verfolgen, als auch wichtige Aufgaben im Rahmen eines Zusammenlebens zu erledigen.

Der Ablauf

Die Wohngruppe liegt losgelöst vom Haupthaus im Stadtgebiet in einem großen Wohnhaus.
Mit diesem Angebot ermöglichen wir unseren Jugendlichen, ihren Weg ohne der Notwendigkeit und des damit verbundenen Einschnittes eines Ortswechsels, weiter verfolgen zu können. Dabei kann diese Betreuung natürlich auch unabhängig von vorhergehenden Hilfemaßnahmen in Anspruch genommen werden.

Die Voraussetzungen

Die jungen Heranwachsenden sollten ein gewisses Maß an Eigenverantwortung in ihrem Handeln mitbringen und in diesem Zusammen- hang regelmäßig die Schule bzw. Ausbildung besuchen. Die Betreuung in der Außenwohn-gruppe setzt des Weiteren die Motivation, die persönliche Entwicklung gemeinsam mit dem pädagogischen Team zu gestalten, voraus.

Die Zielgruppe

Das pädagogische Team der Außenwohngruppe unterstützt Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr, die über ein gewisses Maß an Selbständigkeit verfügen, aus vielfältigen Gründen nicht mehr in ihrem sozialen Umfeld leben können, jedoch bedingt durch ihr Alter bzw. ihre individuelle Problemlage noch sozialpädagogische Anleitung und Betreuung bedürfen.

Die Ziele des Angebots

In unserer Arbeit mit den jungen Erwachsenen greifen wir das Potential des Einzelnen auf und entwickeln auf dieser Basis gemeinsam ein fundiertes Konzept zur weiteren Entwicklung seiner Persönlichkeit, Fähigkeiten und Fertig-keiten. Fokus liegt dabei auf der Entwicklung einer Selbständigkeit im Handeln und Denken, die durch eine geringere Betreuungsintensität gestützt wird.

Kontakt

Katrin Blankenburg
Tel.: 03603-8190
Fax: 03603-819240

Standort

Heilpädagogisches Jugendhilfe- und Ausbildungszentrum Bad Langensalza
Badeweg 7a
99947 Bad Langensalza
Tel.: 03603 819-0
Fax.: 03603 819-240
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.