Jobbrücke PLUS - Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen in Arbeit und Ausbildung in/für Sachsen-Anhalt

Projektangebote:

  • eine auf den Arbeitsmarkt bezogene individuelle Beratung
  • Unterstützung bei der Anerkennung für ausländische Qualifikationen
  • berufsbezogene Qualifizierungen mit Sprachanteil, Kompetenzfeststellung
  • Module zu den praktischen Erprobungen im Handwerksbereich
  • berufliche Orientierung
  • Vermittlung in die ESF-BAMF-Sprachkurse
  • Vermittlung in Arbeit und Ausbildung
  • Betreuung der TN und der Unternehmen während der Qualifizierung und des Beschäftigungs- bzw. Ausbildungsverhältnisses
  • Schulungen der BA und Jobcenter zum Zugang unserer Zielgruppe zum Arbeitsmarkt

Projektzeitraum: 01.07.2015-30.06.2019

Sprechzeiten: Mo. bis Do. 9:00-16:00 Uhr

Kontakt:
Elena Slavkova, Valentina Birjukow, Daniel Weltz
Walther-Rathenau-Str. 30
39106 Magdeburg
Tel. 0391-59 77 91 02
mobil 0176-28 60 02 37

Die Zielgruppe

  • erwerbsfähige erwachsene Asylbewerber mitAufenthaltsgestattung
  • geduldete Personen mit zumindest nachrangigem Zugang zum Arbeitsmarkt
  • Flüchtlinge mit Aufenthaltstitel
  • jüngere Flüchtlinge
  • unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Die Ziele des Angebots

  • Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen in Arbeit durch arbeitsmarktrechtliche Beratung und Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche
  • Verbesserung der Integrationschancen von jungen Flüchtlingen in Ausbildung durch die (Wieder-)Aufnahme einer Schulausbildung mit dem Ziel eines Abschlusses
  • Erhöhung der Nachhaltigkeit eines Beschäftigungs- bzw. Ausbildungsverhältnisses der o.g. Zielgruppe durch die individuellen passgenauen berufsbezogenen Qualifizierungen mit Sprachanteil
  • Vermittlung der Teilnehmer*innen in ESF-BAMF-Sprachkurse
  • Erhöhung der Bereitschaft der regionalen Unternehmen zur Einstellung der Zielgruppe durch die Maßnahmen zur betriebsnahen Aktivierung und Schulungen zum Zugang zum Arbeitsmarkt
  • Schulungen der Agentur für Arbeit und Jobcenter, kommunalen Verwaltungen
  • strukturelle Verbesserung der Zugangsvoraussetzungen für die Zielgruppe zum Arbeitsmarkt bzw. zur Ausbildung

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!

Standort

Internationaler Bund (IB) Magdeburg
Brenneckestr.95
39118 Magdeburg
Tel.: +49 391 6077250
Fax.: +49 391 60772529
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.