Notaufnahmestelle für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Bei der Notaufnahme für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF) handelt es sich um ein Betreuungsangebot im Rahmen von Inobhutnahme gem. § 42 SBG VIII. Es handelt sich dabei um eine zeitlich befristete Interventionsmaßnahme in einer aktuellen Krisensituation. Die Normalbelegung beträgt 8 Plätze in Doppelzimmern.

Bei der Inobhutnahme handelt es sich um eine 24h-rund-um-die-Uhr-Betreuung.

Anschrift der Notaufnahme:


68167 Mannheim
Tel: 01515/ 7968930

Mail: umf-notaufnahme-mannheim@internationaler-bund.de

Der Ablauf

Im Rahmen der Betreuung findet neben der Versorgung und Unterbringung in einer Unterkunft auch ein flüchtlingspezifisches Clearing sowie eine intensive Absprache mit dem zuständigen Jugendamt statt.

Die Voraussetzungen

Die umF Notaufnahme steht allen Flüchtlingen zur Verfügung, die unter 18 Jahren alt und in Mannheim angekommen sind.

Die Ziele des Angebots

Mit der Notaufnahme für unbegleitete minderjährige Flüchtlingen wollen wir den Jugendlichen eine sichere Unterkunft und Versorgung bieten. Ein professionelles und flüchtlingspezifisches Clearing ist die erste Voraussetzung für individuelle Unterstützungsangebote (häufig handelt es sich bei den Flüchtlingen um traumatisierte Bürgerkriegsflüchtlinge) und einer realistischen Zukunftsplanung. Außerdem sorgen wir ab dem ersten Tag mit unseren Deutschkursen und Beschäftigungsangeboten in unseren Werkstätten für eine geregelte Tagesstruktur.

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!
Ulrike Brors
Tel: +49 621-84475 22
Fax: +49 621-84475 23

Standort

Bildungszentrum Mannheim
Neckarauer Str. 106-116
68163 Mannheim
Tel.: +49 621 8198-0
Fax.: +49 621 8198-170