Praxisnahe Berufsorientierung in den Schuljahren 2017/2018 bis 2019/2020 in der Gebietskörperschaft Landkreis Eichsfeld

Berufsstart Eichsfeld

Das Projekt wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

 

Die Berufsorientierungsmaßnahme ist darauf ausgerichtet, Schülerinnen und Schüler entsprechend den Bedarfsentwicklungen im Freistaat Thüringen und entsprechend den jeweiligen regionalen Bedingungen auf eine Ausbildung vorzubereiten, insbesondere in den Bereichen Technik sowie Gesundheits- und Sozialpflege.

Die Berufsorientierungsmaßnahme richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Regelschulen mit/ohne sonderpädagogischem Förderbedarf und unterstützt diese ihren jeweils individuellen Weg in Ausbildung oder Beschäftigung zu finden.

Die Praxiserfahrungen sollen den Schülerinnen und Schülern in Form von Berufsfelderkundungen und - erprobungen angeboten werden.

Der Ablauf

Die Berufsfelderkundung bzw. -erprobung kann pro Schüler einen Umfang bis zu 30 Zeitstunden im Schuljahr umfassen.

Die Termine für die Berufsorientierungsmaßnahme werden mit den teilnehmenden Schulen vereinbart.

Die Zielgruppe

  • Schüler/innen an weiterführenden allgemein bildenden Schulen der Klassenstufen 7 bis 9, die auf Erwerb des HSA/RSA vorbereiten (Regel-, Gesamt-, Gemeinschaftsschulen)

Die Ziele des Angebots

Durch die Maßnahme sollen Schülerinnen und Schüler befähigt werden, eine begründete Entscheidung für die Wahl eines anschließenden Schüler-Betriebspraktikums zu treffen.

Desweiteren sollen die Schülerinnen und Schüler einen praktischen Einblick in Berufsfelder gewinnen, wodurch sie bei ihre Berufswahl unterstützt werden.

Kontakt

Katja Sperlich
Fax: 03606 5512-20

Standort

Bildungszentrum Heiligenstadt
Sperberwiese 12 a
37308 Heilbad Heiligenstadt
Fax.: 03606 55 12 20
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.