Teilen Sie unsere Inhalte

Planspiel: „Stadtbau“

Hier ist Kreativität gefragt!

Das Planspiel „Stadtbau“ versetzt Jugendliche in die Rolle von Politiker und Architekten. Ihre Aufgabe besteht in der Planung einer Stadt sowie dem Bau dieser Stadt unter Verwendung von 100.000 Holzbausteinen.                     

Kommunikation, Kooperation und Kreativität der jungen Menschen sind bei diesem Projekt gefragt.

Der Ablauf

So funktioniert es:

Das Planspiel untergliedert sich in vier Phasen.
Die erste Phase findet in Kleingruppenarbeit statt und dient der Planung und Skizzierung einer Stadt. Je nach Gruppengröße gibt es zwei oder mehr Planungsgruppen, welche zunächst „Ihre Stadt“ planen.                                             

In der zweiten Phase treffen sich die einzelnen Gruppen gemeinsam im großen Plenum und stellen nacheinander ihre Stadt den anderen Gruppen vor.                                                                                                                                                          

Die dritte Phase dient der Diskussion und der Verständigung der einzelnen Gruppen auf einen gemeinsamen Bauplan. Hierbei ist es wichtig, dass sich alle Teilnehmer auf eine gemeinsame Lösung festlegen und ihre unterschiedlichen Stadtpläne in einem gemeinsamen Stadtplan unterbringen.            

Die vierte Phase ist die Bauphase. Alle Teilnehmer haben nun die Aufgabe, ihre Stadt nach dem gemeinsam beschlossenen Bauplan zu erbauen. Hierbei stehen die 100.000 Bausteine zur Verfügung, welche am Ende alle verbaut sein müssen.

Im Anschluss an die vier Phasen findet eine gemeinsame Reflexionsrunde statt. Hierbei werden die einzelnen Phasen gemeinsam reflektiert und besprochen.

Das Planspiel „Stadtbau“ ist eine handlungsorientierte Methode, welche sich in ihrer Komplexität an die jeweilige Zielgruppe anpassen lässt.

Die Voraussetzungen

Das Angebot findet im Rahmen der politischen Bildung der IB Südwest gGmbH statt; durchgeführt nach den Richtlinien des Kinder- und Jugendplan des Bundes.

Das Angebot ist im Rahmen unseres Budget und der Mitarbeiterkapazitäten kostenfrei. (Nur evtl. Fahrt- und Übernachtungskosten für Referenten müssen übernommen werden).

Wir führen den Workshop bei Ihnen vor Ort in der Einrichtung durch. 


Anfragen aus den Bundesländern Saarland und Hessen werden vorrangig behandelt.

Die Zielgruppe

  •  „Benachteiligte Jugendliche“  zwischen 12 und 27 Jahren.
  • Gruppengröße 10 bis 30 Personen.

Die Ziele des Angebots

Die handlungsorientierte Makromethode Planspiel soll die methodischen, strategischen und kommunikativen Kompetenzen fördern, die zur politischen Partizipation notwendig sind und somit Selbstwirksamkeitserfahrungen ermöglichen.

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Teilen Sie unsere Inhalte

Kontakt

Christian Legout
Tel.: 0671 7961744
Fax: 0671 48317939

Direkt zum Kontaktformular

Standort

IB Bad Kreuznach
Salinenstr. 39 a
55543 Bad Kreuznach
Fax.: 0671 483 64 10