Parcours verlangte den Fahrern der Jubi-Räder einiges ab

Teilnehmer*innen am Tag der Offenen Tür in Zweibrücken trotzten dem schlechten Wetter mit Sportlichkeit und guter Laune.

Teilen Sie unsere Inhalte

Es gibt kein schlechtes Wetter – nur falsche Kleidung: Dass diese Redewendung ihre Berechtigung hat, bewiesen die Gäste am 18. Oktober, dem Tag der Offenen Tür im Bildungszentrum Zweibrücken. Trotz des durchwachsenen Herbstwetters war die Stimmung richtig prima. Die Besucher*innen konnten ihre Geschicklichkeit bei einem Fahrradparcours mit den blitzblauen IB-Jubiläums-Klapprädern beweisen oder verrückte Bilder in der Foto-Fun-Box machen. Die Ausbildungsabteilung Metall stellte ihre Gestaltungstechniken vor. Die Hauswirtschaft lud alle Gäste zu Kaffee und Kuchen ein. Zu Live-Musik gab es an der „Karibik-Cocktail-Bar“ fruchtige Vitamindrinks. Die Gäste informierten sich in den verschiedenen Werkstätten über die Angebote der beruflichen Orientierung und der Berufsvorbereitung. Auf großes Interesse stieß der Lager-Logistik-Bereich, der die wichtigsten Funktionen des neu „getunten“ Staplers vorstellte. Wer wollte, konnte eine  Miniatur-Ausgabe bedienen und so spielerisch seine Eignung als Fachlagerist unter Beweis stellen.

 


Ihre Ansprechpartnerin für solidarische Geschichten
Lara Reichwein
Telefon: +49 69 94545-128
E-Mail: senden