Bildungsexport bekämpft Fluchtursachen

IB jetzt im Vorstand des Bundesverbands Berufliche Bildung International


Der IB ist jetzt auch im Vorstand des Bundesverbands Berufliche Bildung International (BV-BBI) vertreten. Der Verband ist aus dem Bundesverband Bildungsexport hervorgegangen. Ziel des Verbandes ist es, zusammen mit der Wirtschaft in anderen Ländern der Welt Bildungsangebote zu etablieren und zur Verbesserung der wirtschafts- und bildungspolitischen Infrastruktur beizutragen.

„Unser Engagement in diesem Verband ist eine ideale Ergänzung unserer internationalen Arbeit“, so der IB-Vorstandsvorsitzende Thiemo Fojkar, der jetzt zum Vorstandsmitglied des BV-BBI gewählt wurde. „Damit setzen wir uns unter anderem gemeinsam mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie für eine Angleichung der Lebensverhältnisse ein.“ Das wiederum würde auch Fluchtursachen bekämpfen, ist Fojkar überzeugt. „Der IB hat durch seine internationale Arbeit und die Betreuung von Flüchtlingen im Inland einen großen Erfahrungsschatz, den wir durch unser Mitwirken im Bundesverband Berufliche Bildung International jetzt im Interesse aller bestmöglich einbringen können“, meint Thiemo Fojkar.


< Neue Gesellschaft in der Schweiz gegründet

Sie wünschen persönlichen Kontakt?

Kontaktieren Sie uns!

Zentrale Internationaler Bund

eMail: info@internationaler-bund.de

Tel. 0 69 - 9 45 45 - 0
Fax 0 69 - 9 45 45 - 280
Valentin-Senger-Straße 5
60389 Frankfurt am Main