IB auf der didacta 2019

So groß, international und digital wie nie zuvor / 100.000 Besucher in fünf Tagen


Gut gelaunt informiert: Der IB-Vorstandsvorsitzende Thiemo Fojkar, die Kolleginnen aus dem IB Südwest, Lucia Bleibel, Anette Noll-Wagner und Ute Schwarzenberger sowie Markus Kissel von der Personalentwicklung des IB in Frankfurt. (v.l.n.r.)

Sie war so groß und so international wie nie zuvor: Mit einem hervorragenden Ergebnis ist am Samstag die didacta 2019 in Köln zu Ende gegangen. Rund 100.000 Besucherinnen und Besucher waren gekommen, um sich über die Angebote und Dienstleitungen der 915 Unternehmen aus 53 Ländern auf der weltweit größten Messe für den Bildungsbereich zu informieren. Unter den Ausstellern war auch der IB.

Der IB stellte an mehreren Thementagen einige seiner Projekte vor und informierte unter anderem über die Bedeutung durchgängiger Bildungsketten, organisierte Workshops gegen Rechte an Schulen und Jugendeinrichtungen und beteiligte sich am Fachforum „Qualität ganztägiger Bildung und Betreuung im Grundschulalter“. An allen Tagen der Messe standen außerdem fachkundige Berater der Personalentwicklung des IB bereit, um mit interessierten Messebesuchern über mögliche Karrierechancen zu sprechen.


Ihre Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.