IB schließt sich den Forderungen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes an

Ohne Finanzhilfen droht die Zerstörung einer über Jahrzehnte gewachsenen sozialen Infrastruktur

Teilen Sie unsere Inhalte

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat vor einer Welle von Insolvenzen im sozialen Sektor gewarnt. Der IB schließt sich den Forderungen nach sofortigen und umfassenden Finanzhilfen für gemeinnützige Einrichtungen und Anbieter sozialer Dienstleistungen an. Die Finanzierung müsse weiterlaufen, sonst drohe die über Jahrzehnte aufgebaute soziale Infrastruktur zerstört zu werden, so der Paritätische Wohlfahrtsverband in einer heute publizierten Pressemitteilung.


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden

Ihre Ansprechpartnerin für solidarische Geschichten
Lara Reichwein
Telefon: +49 69 94545-128
E-Mail: senden