Rund 3000 Teilnehmer*innen beim Deutschen Präventionstag in Berlin

Gut besuchter Messestand des IB / Angebote aus den Bereichen Demokratieförderung und Extremismusprävention


Schwerpunkt des Deutschen Präventionstags am 20. und 21. Mai war „Prävention und Demokratieförderung“. Rund 3000 Teilnehmer*innen waren dazu nach Berlin gekommen. Der IB präsentierte auf einem Messestand seine Angebote und Programme aus dem Bereich der Demokratieförderung und Extremismusprävention. Aus der Abteilung „Jugend, Chancen, Migration“ der Zentralen Geschäftsführung des IB in Frankufurt stellten sich an einem gut besuchten Stand unter anderem die  Stiftung „Schwarz-Rot-Bunt“, das Präventionsprogramm „Respekt Coaches“ und „Grenzerfahrungen“, ein Modellprojekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, vor.  Die Inhalte der unterschiedlichen Angebote des IB wurden den Besucher*innen unter anderem in Form von Aktionen und im Rahmen eines Fachvortrags nahe gebracht.  Zur Vorstellung des Projekts „Grenzerfahrungen“ wurde am Stand eine Postkartenaktion zum Thema „Wo liegt deine Grenze?“ durchgeführt, welche die Standbesucher*innen zu eigenen Grenzen und zum Thema Radikalisierung und Rechtsextremismusprävention ins Gespräch brachte. Die „Respekt Coaches“ wurden unter anderem im Rahmen des Rollenspiels „Einen Schritt nach vorn“ vorgestellt, das sich an junge Menschen richtet und die Besucher*innen für die Themen Chancengleichheit und Diskriminierung sensibilisierte. „Grenzerfahrungen“ wurde im Rahmen eines Fachvortrag von Svenja Pasternack und der Journalistin, Netzaktivistin und Schirmherrin des Projekts, Kübra Gümüsay, vorgestellt. Sie berichtete von ihrer Motivation als Schirmherrin, von eigenen Diskriminierungserfahrungen in Deutschland und von gesellschaftlichen Grenzen und von Rassismus in der Mitte der Gesellschaft.


Ihre Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.