upload/IB/VB_Nord/Platzhalter/VB_Nord_Jugend06_1.jpg
upload/IB/VB_Nord/Platzhalter/VB_Nord_Jugend03_1.jpg

Jugendsozialarbeit Wittenburg

Die Jugendsozialarbeit ist eine Leistung der Jugendhilfe nach § 13 SGB VIII.

In Abgrenzung zur Jugendarbeit wendet sich die Jugendsozialarbeit in Wittenburg an junge Menschen, die im Prozess der beruflichen und sozialen Integration im erhöhten Maß auf Unterstützung angewiesen sind. Mit sozialpädagogischen Hilfen sollen Benachteiligungen vermieden oder abgebaut werden, um die Entwicklung einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu fördern.

Die Jugendsozialarbeit ist ein neutraler Ansprechpartner bei Problemen in der Schule, in der Ausbildung, in der Familie.  Maßnahmen sind auf die Integration der jungen Menschen in das Gemeinwesen, in die Schule und den Beruf und in das soziale Umfeld gerichtet.

Die Jugendsozialarbeit Wittenburg richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Wittenburg und den umliegenden Gemeinden.

Sie ist mit einem Bürostandort im Jugend- und Kommunikationszentrum in Wittenburg verortet.

 Die Jugendsozialarbeiterin ist  intensiv mit Kooperationspartnern (u.a.  Stadt Wittenburg, schulbezogene Jugendsozialarbeit, Familien- und Erziehungsberatungsstelle, Agentur für Arbeit, DRK usw.) vernetzt.

Es gibt offene Angebote für unterschiedliche Zielgruppen.

Zu den Zielgruppen gehören:   

  • Schüler*innen
  • Schul- und Ausbildungsabbrecher*innen
  • junge Menschen mit Drogenerfahrungen
  • Sozial benachteiligte junge Menschen
  • junge Menschen mit individuellen Beeinträchtigungen
  • junge Menschen mit Migrationshintergrund

Die Jugendsozialarbeiterin bietet  informelle Beratungs- und Bildungsangebote, welche an der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen orientiert sind.

Soziale Gruppenarbeit: in offenen Gruppen

Wöchentlich fest geplante Veranstaltungen und zusätzlich Angebote in den Ferien

montags:          soziales Kompetenztraining /Lesezirkel
dienstags:        Gesprächs- und Beratungsangebot am Standort der Wittenburger Tafel
                           (aufsuchende Jugendarbeit)
mittwochs:        Kreativtag mit verschiedenen Angeboten
donnerstags:    Soziales Kompetenztraining /Lesezirkel
freitags:             Elterntreff und Mädchentreff

In den Sommermonaten entfällt das Angebot Lesezirkel. Dafür gibt es ein Beratungsangebot am Spielplatz am Friedensring. ( aufsuchende Jugendarbeit)

Einzelfallorientierte Arbeit:

  • Beratung und Unterstützung zum Praktikum und zur Berufsfindung
  • Schulische und berufliche Integration junger Menschen
  • Beratung und Unterstützung von Eltern bei familiären Problemen
  • Beratung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei familiären Problemen
  • Arbeit mit arbeitsuchenden Jugendlichen
  • Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund
  • Arbeit mit jungen Menschen bei ökonomischen Notlagen

Die Jugendsozialarbeit wird gefördert durch Mittel des Europäischen  Sozialfonds, des Landes Mecklenburg- Vorpommern und des Landkreises Ludwigslust- Parchim.

Kontakt

Kathleen Hellwig
Jugendsozialarbeit Wittenburg
Friedensring 76
19243 Wittenburg
Tel.:
Zur Routenplanung
Gefördert durch:
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.