upload/IB/IB West gGmbH/Kopf/WEST_Valponto_H_01.jpg

Valponto

Das Projekt „Valponto“ ist am 15.01.2016 unter der Federführung des Caritasverbandes als Verbundprojekt in Kooperation mit der Diakonie, der AWO, dem Internationalen Bund (IB) und der Stadt Wuppertal gestartet.

Der Internationale Bund unterstützt die hilfebedürftigen EU-Neuzuwanderer/-Innen bei der Stabilisierung des Alltags, macht die Strukturen bezüglich des Hilfesystems bekannt und zugänglich.

 

Der Ablauf:

Jeder Träger bietet die aufsuchende Arbeit in einem festgelegten Sozialraum an. Der Internationale Bund ist für die Stadtteile Arrenberg, Südstadt, Sonnborn und Verresbeck verantwortlich. Neben der aufsuchenden Beratung werden auch Sprechstunden angeboten.

 

Zielgruppe:

EU-Neuzuwanderer/-Innen

 

Die Ziele des Angebots:

Ziel des Projektes ist es, besonders benachteiligte neuzugewanderten Unionsbürgern/-Innen im Hinblick auf die Beratungsangebote des regulären Hilfesystems zu informieren und in die regulären Strukturen des kommunalen Hilfesystems zu begleiten.

 

Ansprechpartnerin:

Lydia Kantalinski
Tel. 0202 49595-118
Mobil: 0160 89 98 554
Fax. 0202 49595-251
E-Mail: lydia.kantalinski@ib.de

 

Offene Sprechstunde:

montags: von 14 Uhr bis 16 Uhr
freitags:   von 10 Uhr bis 12 Uhr

Kontakt

Valponto
Simonsstraße 6
42117 Wuppertal
Fax.: 0202 49595-251
Zur Routenplanung
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.