upload/IB/IB Südwest gGmbH/RL II 2017/Oberursel/Integrationsbüro/Integrationskurse/IB_Oberursel_Integrationskurse.jpg

Integrationskurse

Besser verstehen und verstanden werden

Der durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderte Integrationskurs besteht aus einem Sprach- und einem Orientierungskurs.

Damit Sie sich in Deutschland wohlfühlen und sich gut verständigen können, sollten Sie so schnell wie möglich Deutsch lernen. Es ist wichtig, wenn Sie Arbeit suchen, Anträge ausfüllen müssen, Ihre Kinder in der Schule unterstützen oder einfach nur neue Menschen kennen lernen möchten. Außerdem sollten Sie einige Dinge über Deutschland wissen, zum Beispiel über die Geschichte, die Kultur und die Rechtsordnung. Unser Ziel ist, dass Sie sich im Alltag gut verständigen und an der deutschen Gesellschaft teilhaben können.

*** Wir helfen Ihnen gerne dabei und informieren Sie über unsere Angebote! Sprechen Sie uns einfach an! ***

Gefördert durch:

Der Ablauf

Wir bieten folgende Kurse an:

  • allgemeine Integrationskurse
    (gemischte Kurse für Teilnehmer/innen ab 16 Jahren)
  • Jugendintegrationskurse
    (Kurse für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre)
  • Integrationskurs mit Alphabetisierung
    (Kurse für Analphabeten und Zweitschriftlerner)

Unsere Integrationskurse finden an folgenden Orten statt:

  • Bad Homburg
  • Oberursel
  • Usingen

Die Voraussetzungen

Wenn es um Integrationskurse geht, sieht das Aufenthaltsgesetz unterschiedliche Regeln für Teilnahme und Kosten vor.

Das Aufenthaltsgesetz regelt, ob ein Migrant am Integrationskurs teilnehmen darf oder sogar dazu verpflichtet werden kann (§§ 44 und 44a des AufenthG, § 11 Abs. 1 FreizügG EU und § 9 Abs. 1 BVFG). Dabei unterscheidet der Gesetzgeber zwischen Ausländern, Bürgern der Europäischen Union, Spätaussiedlern und deutschen Staatsangehörigen. Die Teilnehmer müssen sich in der Regel mit 1,55 Euro je Unterrichtsstunde an den Kosten für einen Integrationskurs beteiligen. Befreiungen von der Kostenbeitragspflicht sind möglich.

Informationen darüber, ob Sie grundsätzlich an einem Integrationskurs teilnehmen können, was Sie der Kurs kostet und wie Sie in einen Kurs kommen, bekommen Sie bei uns!

Wir sind dienstags von 9-12 Uhr und von 16-17:30 Uhr für Sie da.
Sie können ohne Termin zu unserer persönlichen Sprechstunden kommen.
* Bitte beachten Sie, dass in allen hessischen Schulferien unser Büro geschlossen ist. *

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zur Anmeldung mit:

  • Berechtigung / Verpflichtung
  • Reisepass, bei EU-Mitgliedern reicht ein Ausweis
  • Aufenthaltstitel (für nicht EU-Mitglieder)
  • Bewilligungsbescheid, falls Leistungen vom Staat bezogen werden

Falls Sie Hilfe beim Ausfüllen der Formulare und bei der Antragstellung benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter!

Wenn alle Unterlagen vollständig sind, werden Sie mit uns einen Einstufungstest durchführen. Durch diesen Test stellen wir fest, ob Sie schon etwas Deutsch sprechen und mit welchem Kursabschnitt Sie beginnen sollten.

Die Zielgruppe

Migranten und Migrantinnen ab 16 Jahren können sich im Integrationsbüro zu einem Integrationskurs anmelden, wenn Sie eine „Berechtigung zur Teilnahme an einem Integrationskurs“ besitzen oder beantragen wollen.

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!
Susanne Köpp
Tel: +49 6171 911363
Fax: +49 6171 9128652

Standort

IB-Integrationsbüro für Migrantinnen und Migranten
Borkenberg 11
61440 Oberursel
Tel.: +49 6171 926664
Fax.: +49 6171 911358