70 Jahre Menschsein stärken - Internationaler Bund (IB)
Tränen der Freude und Erleichterung - Adil Demirci
 

Der Internationale Bund:

Menschsein stärken

Der Internationale Bund (IB) ist ein Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit. Unser Ziel ist, Menschen dabei zu helfen, sich in Freiheit zu entfalten, ihr Leben selbst zu gestalten, sich in die Gesellschaft einzugliedern, persönliche Verantwortung zu übernehmen und die gesellschaftliche Entwicklung mitzugestalten.
mehr erfahren >

Presse & News

IB-Präsidentin Petra Merkel: Entwurf für ein Arbeit-von-Morgen-Gesetz kann auch beim Fachkräftemangel helfen

Mehr erfahren

Erinnerung an den Bau der Berliner Mauer vor 58 Jahren / Auch IB hat dabei geholfen, die Teilung zu überwinden

Mehr erfahren

Unangemessen im Umgang mit Menschen, die bei uns Hilfe, Schutz und Unterstützung suchen

Mehr erfahren

IB: "Demokratische Institution, deren Wert nicht hoch genug geschätzt werden kann."

Mehr erfahren

IB bereits zum dritten Mal auf der Gay Pride-Parade in Stuttgart

Mehr erfahren

IB wird sich weiter für bessere Rahmenbedingungen zur Integration von geflüchteten Menschen einsetzen

Mehr erfahren

Kinderstadt in Germersheim eröffnet / Sponsor ist wieder die Daimler-Benz AG

Mehr erfahren

IB zeigt Flagge für Vielfalt auf dem Christopher Street Day in Frankfurt/Main

Mehr erfahren

Bürger*innen Europas müssen wieder stärker an die EU gebunden werden

Mehr erfahren

Der IB und die Identitäre Bewegung haben nichts miteinander gemein / Menschsein stärken ist das Leitmotiv der 14.000 Mitarbeiter*innen des IB

Mehr erfahren

IB vermisst Rechtsanspruch auf das Nachholen eines Berufsabschlusses / Entwurf trägt Forderungen des IB Rechnung

Mehr erfahren

Mit unseren Angeboten helfen wir Ihnen direkt vor Ort.

350.000

Menschen nutzen unsere Angebote

14.000

 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

350

offene Stellen warten auf Besetzung

1.000

 Standorte mit mehr als 2.400 Angeboten

Öko? Logisch!

IB hat komplett auf grünen Strom umgestellt

Seit Anfang 2019 werden alle Einrichtungen der IB-Gruppe nur noch mit Strom aus regenerativen Energiequellen versorgt. 
Damit beim IB das Licht leuchtet oder die Computer arbeiten, werden also keine Kohle mehr verbrannt oder Atome gespalten. Durch den Verzicht auf fossile Brennstoffe sorgt der IB dafür, dass jährlich rund 6700 Tonnen klimaschädliches CO2 weniger in die Luft geblasen wird. Der neue Energieversorger setzt auf Strom aus Wasserkraft, Wind- und Solarenergie. Die Mitgliederversammlung des IB e. V. hatte 2011 die nachhaltige Ausrichtung des IB beschlossen. Mit der Umstellung auf Ökostrom hat der IB diesen Beschluss jetzt konsequent umgesetzt. Damit schärft der IB auch als Energieverbraucher sein Profil als Unternehmen, bei dem Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein eine große Rolle spielen. 

Weitere Informationen finden Sie auf IB-Green.de

Der Internationale Bund in Ihrer Nähe

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.