Anmeldung zum IB-Kongress 2020
Der IB auf der didacta 2020
 

Der Internationale Bund:

Menschsein stärken

Der Internationale Bund (IB) ist ein Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit. Unser Ziel ist, Menschen dabei zu helfen, sich in Freiheit zu entfalten, ihr Leben selbst zu gestalten, sich in die Gesellschaft einzugliedern, persönliche Verantwortung zu übernehmen und die gesellschaftliche Entwicklung mitzugestalten.
mehr erfahren >

Presse & News

Vorstand der Bildungsallianz des BVMW im Gespräch mit Bundesfamilienministerin Giffey

Mehr erfahren

Gespräch mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Menschen mit Behinderungen in Berlin

Mehr erfahren

Strategische Partnerschaft für eine nachhaltige Zukunft 2030

Mehr erfahren

Positive Entwicklungen selbst im schwierigen Bereich der Beruflichen Bildung / Jahresbericht 2018/2019 erschienen

 

Mehr erfahren

Jugendverbände in der EBD machen sich Gedanken über Europa in 30 Jahren

Mehr erfahren

IB zum Unesco-Bericht zur Erwachsenenbildung / Angebote in China, Georgien, Polen, der Schweiz und in der Türkei

Mehr erfahren

Fahrkosten sollten nicht vom Taschengeld bestritten werden müssen

Mehr erfahren

IB-Präsidentin Petra Merkel: Förderung der Kinderrechte muss weltweit mehr Gewicht bekommen

Mehr erfahren

IB ist Gründungsmitglied / Schulfach "Wirtschaft" gefordert

Mehr erfahren

Nachholen eines Berufsabschlusses soll erleichtert werden / Signal für berufliche Nachqualifizierung

Mehr erfahren

Unesco-Programm: Inklusives Bildungssystem für mehr Chancengerechtigkeit

Mehr erfahren

Mit unseren Angeboten helfen wir Ihnen direkt vor Ort.

350.000

Menschen nutzen unsere Angebote

14.000

 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

350

offene Stellen warten auf Besetzung

1.000

 Standorte mit mehr als 2.400 Angeboten

Öko? Logisch!

IB hat komplett auf grünen Strom umgestellt

Seit Anfang 2019 werden alle Einrichtungen der IB-Gruppe nur noch mit Strom aus regenerativen Energiequellen versorgt. 
Damit beim IB das Licht leuchtet oder die Computer arbeiten, werden also keine Kohle mehr verbrannt oder Atome gespalten. Durch den Verzicht auf fossile Brennstoffe sorgt der IB dafür, dass jährlich rund 6700 Tonnen klimaschädliches CO2 weniger in die Luft geblasen wird. Der neue Energieversorger setzt auf Strom aus Wasserkraft, Wind- und Solarenergie. Die Mitgliederversammlung des IB e. V. hatte 2011 die nachhaltige Ausrichtung des IB beschlossen. Mit der Umstellung auf Ökostrom hat der IB diesen Beschluss jetzt konsequent umgesetzt. Damit schärft der IB auch als Energieverbraucher sein Profil als Unternehmen, bei dem Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein eine große Rolle spielen. 

Weitere Informationen finden Sie auf IB-Green.de

Der Internationale Bund in Ihrer Nähe

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.