upload/IB-Mitte_NEU2017/P_Internationale Arbeit/Thüringen/fußball jena header.jpg

Sport hält fit und hilft bei der Integration

 

Unter diesem Motto fand vom 03.-10.01.2017 eine Jugendbegegnung statt, die der Internationale Bund Jena veranstaltete. Für eine Woche lebten 44 junge Sportler im Alter von 13 und 14 Jahren sowie Ihre Begleiter aus Frankreich, Rumänien, Polen und Deutschland zusammen im Internationalen Gästehaus in Lichtenhain. Gemeinsam gestalteten sie das durch das EU-Programm „Erasmus+“ geförderte Projekt zum Thema „Integration“. In Workshops lernten sie viele neue Aspekte der Länder und Kulturen der jeweils anderen Teilnehmer kennen, stellten Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede fest. Sie befassten sich mit der Notwendigkeit von Integration, mit den Gründen von Migration und machten sich Gedanken darüber, wie sie selbst dazu beitragen können, anderen die Integration in eine bestehende Gruppe zu erleichtern. Um diese Ideen „zu testen“ besuchten die Jugendlichen Sportgymnasium Jena.

Auch Sport, Kultur und Geschichte sollten während der Projektwoche nicht zu kurz kommen. Die Jugendlichen machten einen Stadtrundgang in Jena und besuchten das Konzentrationslager in Buchenwald.  Im Workshop fanden verschiedene Sportspiele statt, mit denen die Jugendlichen unter Beweis stellen konnten, dass sie auch in einem Team, welches aus Mitgliedern verschiedener Nationalitäten besteht, gemeinsam Aufgaben erfolgreich absolvieren können. Zudem fanden zahlreiche Trainingseinheiten statt, die als Vorbereitung auf den Höhepunkt der Projektwoche – die Teilnahme am 30. Karl-Schnieke-Fußballturnier  – dienten. Während des Turniers wurde eine Ausstellung gezeigt, die die Jugendlichen ebenfalls im Rahmen des Projektes gestaltet haben. Diese befasste sich mit dem Thema Vielfalt. Die Jugendlichen erstellten hierfür Steckbriefe über sich und ihre Interessen.

Zusammenfassend sich sagen: Das Projekt war ein voller Erfolg! Den von Holger Bohnsack bei der Projekteröffnung geäußerten Wunsch, die teilnehmenden Jugendlichen sollen bei Projektende als Freunde  auseinander gehen, kann man als erfüllt ansehen!

Kontakt

Standort

Internationales Gästehaus Jena
Am Herrenberge 3
07745 Jena
Tel.: 03641 6870
Fax.: 03641 687202
E-Mail: jgh-jena@ib.de
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.