Teilen Sie unsere Inhalte

Additive Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen

Ab dem 01.01.2022 müssen Lehrkräfte eine Qualifikation zur Vermittlung berufsbezogener Deutschsprachkenntnisse vorweisen, um in einem Berufssprachkurs unterrichten zu drüfen. Das BAMF fördert ab Herbst 2020 die Qualifizierung von Lehrkräften, die bereits eine Zulassung als Kursleitende/r in Integrationskursen haben.

Mit diesem neuen Qualifizierungsangebot sollen die Lehrkräfte dazu befähigt werden, verschiedene Formen des berufsbezogenen Deutschunterrichts auf den Sprachniveaustufen A2 bis C2 gemäß den konzeptionellen Vorgaben des BAMF professionell umzusetzen.

Ob Sie eine Zusatzqualifizierung benötigen und wenn ja, wie Sie diese beantragen, entnehmen Sie bitte dem Punkt "Voraussetzungen" weiter unten.

 

Wir werden frühestens im Spätherbst 2020 die ersten Zusatzqualifzierungen durchführen. Wenn wir Sie über die Termine und Rahmenbedingungen informieren sollen, können Sie uns gerne über das Kontaktformular Ihre Daten schicken.

 

Der Ablauf

Die Zusatzqualifizierung umfasst 80 Unterrichtseinheiten sowie 80 UE, die in Selbstlernphasen stattfinden. Am Ende der Zusatzqualifizierung muss ein Portfolio eingereicht werden.

Die Präsenzphasen finden voraussichtlich an Wochenenden bzw. Freitag/Samstag statt.

Die Voraussetzungen

Bevor Sie sich zu der Zusatzqualifizierung anmelden, müssen Sie folgende Fragen klären:

  1. Benötigen Sie für Ihre Tätigkeit in Berufssprachkursen die additive Zusatzqualifzierung?
    Ob Ihr Abschluss oder Ihre Fortbildungen anerkannt werden, können Sie der Liste der anerkannten Hochschulabschlüsse und Fortbildungen für eine Direktzulassung entnehmen. Wenn Sie über einen der dort genannten Abschlüsse verfügen, können Sie einen Antrag auf Zulassung als Kursleiter*in in Berufssprachkurse ohne ZQ stellen. Sie benötigen dann keine ZQ.
     
  2. Wenn Sie eine Zusatzqualifizierung benötigen, müssen Sie den Antrag auf Zulassung als Kursleiter*in in Berufssprachkurse mit ZQ stellen.
     
  3. Für die Anmeldung zu einer ZQ BSK, benötigen Sie weiterhin einen Nachweis über Unterrichtserfahrung von mindestens 300 UE in Integrations- oder Berufssprachkursen. Lassen Sie sich diesen Nachweis von Ihrem Kursträger ausfüllen.

Alle notwendigen Formulare und Informationen finden Sie im "Download"!

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Teilen Sie unsere Inhalte

Kontakt

Ilona Lützenkirchen
Fax: 0521-260725-11

Direkt zum Kontaktformular

Standort

Sprachinstitut Bielefeld *
Herforder Str.14
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 2607250
Fax.: 0521 26072511