Beratungsstelle Ausbildung und Arbeit

Unser Team der Beratungsstelle Ausbildung und Arbeit steht Jugendlichen, Lehrkräften, Fachkräften der Jugendhilfe, Betrieben und Eltern zur Seite. Im Kreis ist sie für den Ausbau und die Pflege des Netzwerkes der Jugendberufshilfe mit verantwortlich und versteht sich als Servicestelle bei Fragen zum Eintritt in die Arbeitswelt. Sie deckt Lücken in der Angebotsstruktur frühzeitig auf und initiert geeignete Maßnahmen zur besseren beruflichen Integration.

Der Ablauf

Die Beratungsstelle entwickelt mit den jungen Menschen deren eigene Wege in den Beruf. Dabei setzt sie an den Stärken und Biographien an. Insbesondere junge Menschen mit vielfältigen Problemlagen, die bislang noch keinen Halt im sozialen Hilfesystem gefunden haben, werden angesprochen. Die Mitarbeiterinnen verstehen sich als Lotsinnen durch die bestehenden Unterstützungsangebote. Gegebenenfalls zeigen sie Lücken im Unterstützungssystem auf.

Angeboten werden:
- ausbildungs- und berufsbezogene Informationen,
- Kompetenzfeststellung,
- Stärken vorhandener Ressourcen,
- psychosoziale Stabilisierung,
- Vermittlung weiterer Förderangebote,
- Bewerbungshilfen,
- Vermittlung in Ausbildung und Arbeit.

im Auftrag / in Zusammenarbeit
mit dem kommunalen Jobcenter des Kreises Groß-Gerau, Berufsberatung, Schulen, Staatl. Schulamt, dem Fachbereich Jugend und Schule des Kreises, kommunalen Jugendförderungen, Trägern der Jugend(berufs)hilfe, JMD und Beratungsstellen.

Die Voraussetzungen

Wohnort im Kreis Groß-Gerau (Mitte und Südkreis)

Die Zielgruppe

Junge Menschen bis 27 Jahre

Die Ziele des Angebots

Beratung und Eingliederung in die Berufs- und Arbeitswelt.

Kontakt

Gerlinde Künstler
Fax: 06152 18 762 22
Anna Maifat
Fax: 06152 18 762 22

Standort

Bildungszentrum Groß-Gerau (BZ)
Darmstädter Str. 18 a
64521 Groß-Gerau
Fax.: 06152 18 762 22
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.