Teilen Sie unsere Inhalte

Orientierungshilfen im Bildungs- und Ausbildungssystem

  • Einblick in den Beruf des Maler und Lakierers
  • Einblick in den Beruf Tiefbaufacharbeiter
  • Einblick in den Beruf des/r Kosmetikers/Kosmetikerin (speziell für Mädchen)
  • Einblick in den Beruf des/r Gärtners/Gärtnerin, Florist/Floristin
  • Einblick in die Berufe des/r Koch/Köchin, Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau
  • praktische Arbeitserprobung in den o.g. Berufen, TN sollen ihre Stärken austesten und Interessen für Berufe überprüfen
  • Stärkung von individuellen Kompetenzen der Jugendlichen durch Erfolgserlebnisse (selbst zusammengestellte Menüs etc.)
  • Besuch des  Berufsinformationszentrums sowie des Berufemarktes
  • Besuch von Bildungseinrichtungen und Betrieben zur Orientierung für Ausbildung und Beruf
  • Wissensvermittlung über deutsches Bildungs- und Ausbildungssystem (IHK, HWK, Ministerien - Berufe, die in den einzelnen Institutionen und Behörden ausgebildet werden)
  • Unterstützung geben für die Entwicklung von Eigeninitiative, Selbständigkeit und eigenverantwortlicher Berufsweg- bzw. Lebensplanung
  • Entwicklung einer individuellen realistischen beruflichen Perspektive
  • Bewerbungstraining, Übungen zur Präsentation der persönlichen Bewerbung
  • Erstellen von Bewerbungen für Ausbildung oder Arbeit
  • Vermittlung in Praktikum,Berufsvorbereitung, berufliche Ausbildung, Tätigkeit, schulische Ausbildung oder Bildungs- bzw. Qualifizierungsmaßnahmen

 

Die Ziele des Angebots

In beiden Halbjahren wollen wir Berufsorientierungsmodule durchführen. Die Jugendlichen sollen mit diesen Veranstaltungen an das deutsche Bildungs- und Ausbildungssystem herangeführt werden und sich selbst erproben können. Diese Angebote sollen auch für jugendliche Migranten verschiedener Einzugsbereiche (Wohnorte) zugänglich sein, um einen regen Austausch zu ermöglichen.

Weitere Informationen

Ausbildungsdauer
Januar bis Dezember
Fördermöglichkeiten
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Die Zielgruppe

jugendliche Migranten und Einheimische

Weitere Informationen

Ausbildungsdauer
Januar bis Dezember
Teilen Sie unsere Inhalte

Kontakt

Kerstin Domres
Tel.: 03381-739857
Fax: 03381-739856