Reso-Wohnheim

Der IB bietet 45 Wohnplätze für wohnungslose junge Männer mit besonderen sozialen  Schwierigkeiten gemäß § 67 - 69 SGB XII an.

Das Angebot richtet sich an volljährige Männer bis ca. 45 Jahre, die im Einzelfall auch psychische und / oder Suchtprobleme haben. Es handelt sich hierbei um Menschen, die im Augenblick z.B. nach Haftentlassung, Wohnungsverlust oder einem Leben auf der Strasse eine intensivere Unterstützung und Begleitung in einer stationären Einrichtung zur Vorbereitung auf eine selbstständige und eigenverantwortliche Lebensweise benötigen.

Der Ablauf

Wir erstellen und entwickeln mit dem Bewohner
gemeinsam einen individuellen Hilfeplan mit
Vereinbarung von Hilfenzielen.

Unter anderem leisten wir Unterstützung und Beratung bei:

  • Schriftverkehr, Umgang mit Gehörden, Gerichten
  • Schuldenregulierung
  • Existenzsicherung, Geltendmachung von ansprüchen
  • Suchtbewältigung, Vermittlung therapeutischer Angebote
  • Gesundheitsfürsorge
  • Tagesstrukturierung und Freizeitgestaltung
  • Arbeitssuche
  • Wohnungssuche

Die Einrichtung bietet die Möglichkeit einer abgestuften Hilfe mit Aufnahmephase, Clearing- und Motivationsphase und Ablösephase.
Die Bewohner müssen nicht zwangsläufig alle Phasen durchlaufen, da sich die Hilfe an den individuellen Ressourcen des Einzelnen orientiert.

Zur aktiven Freizeitgestaltung gibt es im Haus und im Aussenbereich unterschiedliche betreute und nichtbetreute Angebote wie Fitness- und Kraftraum,Musik- und Werkraum, Billard- und Tischtennisraum, Volleyball- und Basketballplatz und eine hauseigene Cafeteria. Neben einem Internetarbeitsplatz besteht für Bewohner mit eigenem PC die Möglichkeit des Internetzugangs über WLAN. Darüberhinaus bieten wir regelmäßig begleitete Freizeitaktivitäten ausserhalb der Einrichtung an.

Das der Einrichtung angeschlossene Arbeitsprojekt bietet in den verschiedenen Bereichen, wie Garten- und Landschaftspflege, Malerarbeiten und Renovierung, Hauswirtschaft, Hausmeisterdienste und Verwaltung, Arbeit im Rahmen von Integrationsjobs nach § 16 Abs. 3 SGB II, sowohl für externe TeilnehmerInnen als auch für Hausbewohner. Dabei erfolgt die Zuweisung in Integrationsjobs durch die kommunale Arbeitsgemeinschaft (ARGE ).

Für Bewohner des Hauses bieten wir darüber hinaus tagesstrukturierende Maßnahmen mit ambulanter pädagogischer Betreuung an.

Die Voraussetzungen

  • Besondere Soziale Schwierigkeiten im Sinne der §§ 67 - 69 SGB XII
  • Kostenanerkenntnis des überörtlichen Sozialhilfeträgers
  • Vorstellung und individuelles aufnahmeverfahren
  • Bereitschaft zur Mitwirkung an der Hilfeplanung

Die Zielgruppe

Wohnungslose junge Männer,
ab 18 bis ca. 45 Jahren mit besonderen sozialen
Schwierigkeiten gemäß § 67 - 69 SGB XII

Die Ziele des Angebots

  • Überwindung der besonderen sozialen Schwierigkeiten
  • Stabilisierung der persönlichen Lebenssituation
  • Vermittlung in eine dauerhaft angemessene Wohnraumversorgung
  • Selbstständige Lebensführung

Kontakt

Manfred Kohl
Fax: 0221-84 04 46

Standort

Reso-Wohnheim Köln-Brück
Brücker Mauspfad 642
51109 Köln
Fax.: 0221 84 04 46
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.