Training sozialer Kompetenzen

  • Durchführung eines Antiaggressionstrainings in Zusammenarbeit mit den Streetworkern der Stadt Brandenburg und der Polizei
  • inländische und ausländische Jugendliche nehmen gemeinsam Sportangebote wahr (Sportspiele, Klettern, Skaten, Fußball)
  • Förderung der Kommunikation und des Durchsetzungsvermögens bei den Gruppenprojekten
  • Entwicklung von Eigenorganisation, Selbstvertrauen und Eigenverantwortung
  • Zeitmanagement erlernen
  • langfristig: Integration in das Gemeinwesen durch Übernahme ehrenamtlicher Tätigkeiten z.B. als  Trainer um eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen und ein Abrutschen in Kriminalität und Drogenkonsum durch Isolation zu vermeiden

Der Ablauf

  • Durchführung eines Antiaggressionstrainings in Zusammenarbeit mit den Streetworkern der Stadt Brandenburg und der Polizei
  • inländische und ausländische Jugendliche nehmen gemeinsam Sportangebote wahr (Sportspiele, Klettern, Skaten, Fußball)
  • Förderung der Kommunikation und des Durchsetzungsvermögens bei den Gruppenprojekten
  • Entwicklung von Eigenorganisation, Selbstvertrauen und Eigenverantwortung
  • Zeitmanagement erlernen
  • langfristig: Integration in das Gemeinwesen durch Übernahme ehrenamtlicher Tätigkeiten z.B. als  Trainer um eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen und ein Abrutschen in Kriminalität und Drogenkonsum durch Isolation zu vermeiden

Die Zielgruppe

jugendliche Migrant*innen und Einheimische

Die Ziele des Angebots

  • Gewaltprävention und Aggressionsabbau
  • Sucht- und Drogenprävention
  • Fördern der "Öffnung" ausländischer Jugendlicher gegenüber deutschen Vereinen und Organisationen
  • Befähigen zum positiven und vorurteilsfreien Umgang mit Anderen
  • Entgegenbringen gegenseitigen Respekts
  • Übernahme gegenseitiger Verantwortung
  • voneinander Lernen

Kontakt

Kerstin Domres