Teilen Sie unsere Inhalte

Berufseinstiegsbegleitung (BerEb) - Bergheim

Die Berufseinstiegsbegleitung soll dazu beitragen, insbesondere die Chancen der Schüler auf einen erfolgreichen Übergang in eine betriebliche Ausbildung deutlich zu verbessern.

Zu den wichtigsten Aufgaben der Berufseinstiegsbegleitung gehört die Unterstützung bei der

  • Erreichung des Abschlusses einer allgemeinbildenden Schule
  • Berufsorientierung und Berufswahl
  • Ausbildungsplatzsuche
  • Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses

 

Das ESF-Bundesprogramm Berufseinstiegsbegleitung wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Bundesagentur für Arbeit und den Europäischen Sozialfonds.

Der Ablauf

Berufseinstiegsbegleitung besteht zunächst aus der Unterstützung bei der Erreichung des Abschlusses einer allgemein bildenden Schule sowie bei der Berufsorientierung und Berufswahl. Dabei soll die Erlangung der Ausbildungsreife im Mittelpunkt stehen.

Weitere Aufgabenbereiche der Berufseinstiegsbegleitung sind die Ausbildungsplatzsuche und die Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses.
In allen Aufgabenbereichen der Berufseinstiegsbegleitung sollen insbesondere Alltagshilfen, Verhaltenstraining und Stabilisierung und Förderung von IT-Medienkompetenz berücksichtigt werden.
Bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund sind die soziokulturellen Besonderheiten und Erfahrungen mit einzubeziehen. Bei Bedarf sind Hilfsangebote zum Abbau von Sprachbarrieren zu initiieren.

Eltern und Erziehungsberechtigte der Jugendlichen sollen gezielt in die Begleitung des Berufswahlprozesses durch den Berufseinstiegsbegleiter einbezogen werden.

Probleme, die hierbei auf einem Migrationshintergrund basieren, sind vom Berufseinstiegsbegleiter aufzugreifen. Über den Einzelfall hinausgehende Elternarbeit des Berufseinstiegsbegleiters ist mit dem Bedarfsträger abzustimmen.

Der Berufseinstiegsbegleiter unterstützt im Bedarfsfall auch die Lehrer bei migrationsspezifischen Problemen und Fragestellungen.

Die Voraussetzungen

Die Prüfung der individuellen Teilnahmevoraussetzungen und eine entsprechende Zuweisung für die Maßnahmen erfolgt über die Berufseinstiegsbegleiter in Absprache mit der Agentur für Arbeit.

Die Zielgruppe

Zur Zielgruppe gehören Jugendliche, die voraussichtlich Schwierigkeiten haben werden, den Abschluss der allgemein bildenden Schule zu erreichen und den Übergang in eine berufliche Ausbildung zu bewältigen. Dabei sind nur Schüler einzubeziehen, die einen Hauptschulabschluss oder Förderschulabschluss anstreben.

Die Ziele des Angebots

  • Erreichen des Schulabschlusses
  • Erlangung der Berufswahlkompetenz
  • Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz
  • Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses
Teilen Sie unsere Inhalte

Kontakt

Jasmin Hinz
Fax: 02273 56679-99

Standort

Bildungszentrum Bergheim
Fischbachstr. 53
50127 Bergheim, Erft
Fax.: 02273 56679-99