upload/IB/IB Südwest gGmbH/RL I 2017/Langen/IB_Langen_ASA_Header.jpg

Assistierte Ausbildung (AsA)

Wir unterstützen dich!

Junge Menschen und deren Ausbildungsbetriebe können während einer betrieblichen Berufsausbildung (ausbildungsbegleitende Phase) durch das Angebot der Assistierten Ausbildung mit dem Ziel des erfolgreichen Abschlusses der Berufsausbildung unterstützt werden. Das Angebot enthält eine vorgeschaltete ausbildungsvorbereitende Phase.

Zudem unterstützen die Mitarbeiter der AsA die Ausbildungsbetriebe bei administrativen und organisatorischen Aufgaben im Zusammenhang mit der Durchführung der Ausbildung und zur Stabilisierung des Berufsausbildungsverhältnisses.

Betriebe, die einen jungen Menschen betrieblich ausbilden möchten, können zur Aufnahme der Berufsausbildung in der ausbildungsbegleitenden Phase unterstützt werden.

Der Ablauf

Bei der Assistierten Ausbildung handelt es sich um eine individuelle und kontinuierliche Unterstützung der einzelnen Teilnehmenden, die sich an der konkreten Lebenssituation und dem jeweiligen Unterstützungsbedarf ausrichtet und nicht um eine Gruppenmaßnahme.

Die in der Assistierten Ausbildung wahrzunehmenden Aufgaben werden folgenden zwei Phasen zugeordnet:

Phase I - Erlangen einer passenden betrieblichen Ausbildungsstelle:
Standortbestimmung, Berufsorientierung, Profiling, Bewerbungstraining, berufspraktische Erprobungen und aktive, speziell auf die Belange des einzelnen Teilnehmers und des einzelnen Betriebes ausgerichtete Ausbildungsstellenakquise sowie Unterstützung der Teilnehmenden und der Betriebe bei Formalitäten vor und beim Vertragsabschluss.


Phase II - Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses und Sicherung des Ausbildungsabschlusses:
Unterstützung der Teilnehmer und deren Ausbildungsbetriebe während der betrieblichen Ausbildung sowie Vorbereitung des anschließenden Übergangs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

Während der ganzen Zeit werden die Teilnehmenden der Assistierten Ausbildung von unseren erfahrenen Sozialpädagogen, Ausbildungsbegleitern und Lehrkräften begleitet.

Der zeitliche Umfang der Unterstützung und Begleitung der Teilnehmenden beträgt:

  • Phase I 39 Zeitstunden pro Woche (inklusive berufspraktischer Erprobungen)
  • Phase II individuell auf den Teilnehmenden bezogenes Angebot der Unterstützung und Begleitung; davon mindestens 4 bis maximal 9 Unterrichtsstunden für Austausch- und Lernangebote pro Woche

Die Zielgruppe

Die Assistierte Ausbildung (AsA) richtet sich an junge Menschen, die:

  • lernbeeinträchtigt oder sozial benachteiligt sind und
  • i. d. R. ohne berufliche Erstausbildung sind und
  • die Ausbildungsreife und Berufseignung besitzen und
  • nicht vollzeitschulpflichtig und
  • i.d.R. unter 25 Jahre alt sind und
  • wegen in ihrer Person liegender Gründe ohne die Förderung eine Berufsausbildung in einem Betrieb nicht beginnen, fortsetzen oder erfolgreich beenden können.

Die Ziele des Angebots

Phase I
Ziel ist, dass der Teilnehmer innerhalb der Phase I eine passende Ausbildungsstelle in einem Betrieb erhält. Deshalb sollen betriebliche Praktika nur in einem potentiellen Ausbildungsbetrieb durchgeführt werden.
Durch eine Teilnahme an der ausbildungsvorbereitenden Phase wird die Berufsschulpflicht nicht berührt.

Phase II
Ziel ist die nachhaltige Stabilisierung des Teilnehmers im Ausbildungsverhältnis und die Sicherung des erfolgreichen Ausbildungsabschlusses, um eine dauerhafte Integration zu erreichen. Dabei werden die beruflichen sowie sozialen Handlungskompetenzen gefördert und die Entwicklung des Teilnehmers in Bezug auf die Anforderungen der Arbeits- und Lebenswelt unterstützt.

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Kontakt

Hanneliese Einloft-Achenbach
Fax: 06103-20556-25

Direkt zum Kontaktformular

Standort

Bildungszentrum Langen (BZ)
Robert-Bosch-Str. 24
63225 Langen
Fax.: 06103 20556-25
E-Mail: BZ-Langen@ib.de
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.