Kontakt

Vorqualifizierungsjahr Arbeit / Beruf (VABR)

Das  1-2-jährige Vorqualfizierungsjahr Arbeit und Beruf (VABR) ist die pädaogigische Weiterentwicklung des BVJ und endet mit einem staatlich annerkannten VAB Schulabschluss. Die Berufsschulpflicht ist nach dem Besuch des VAB erfüllt. Es ist eine ein- oder zweijährige Vollzeitschule für Jugendliche ohne Hauptschulabschluss, z. B. Abgänger/innen der Hauptschulen ohne Abschluss und unter 18.

Der Ablauf

Dauer: 1-2 Jahr, beginnend im September

Schulstatus:
Das ein- und zweijährige Vorqualifizierungjahr (VAB)  ist staatlich anerkannt.

Unterrichtsfächer:

Pflichtbereich
(bei der angegebenen Stundenanzahl handelt es sich um eine Mindestangabe)
1 Religionslehre/Ethik
1 Sport
4 Berufliche Kompetenz
2 Lebensweltbezogene Kompetenz
2 Sprach- und Rechenkompetenz
1 Handlungskompetenz
1 Computeranwendungen

2 Individuelle Förderung
2 Kompetenzanalyse
1 Praktikumsbezogene Kompetenz

Wahlpflichtbereich
3 Deutsch
3 Mathe
3 Englisch

Stützende und ergänzende Angebote

Schulgeld: schulgeldfrei

Schulbücher: werden im Leihverfahren ausgegeben

Weitere Informationen unter: Vorqualifizierungsjahr (VABR)

Die Voraussetzungen

  • die Motivation einen schulischen Grundstein zu legen
  • Jugendliche die jünger als 18 Jahre sind

Die Zielgruppe

  • Schüler/innen, die eine Chance auf den Erwerb eines dem Hauptschulabschluss haben möchten
  • Schüler/innen mit hohem Förderbedarf

Die Ziele des Angebots

Ziel ist es, leistungsstarke, willige Schüler/innen zu fördern, damit diese den Hauptschulabschluss (HSA) erwerben.

Im Gegenzug aber auch leistungsschwächere und schulmüde Schüler/innen zu fördern, deren Stärken in praktischen Bereichen liegen. Ihnen wollen wir den Leistungsdruck nehmen und sie auf die Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit vorbereiten.

Standort

Berufliche Schulen Asperg
Eglosheimer Str. 75
71679 Asperg
Fax.: 07141 29898-24
Berufliche Schulen Asperg
Eglosheimer Str. 75
Asperg
Fax.: 07141 29898-24
Zur Routenplanung