Kontakt

Umschulung zum/zur Maschinen- und Anlagenführer/in

Fachrichtung Metall- und Kunststofftechnik

Technischer Fortschritt und wirtschaftliche Strukturveränderungen verursachen eine gesellschaftliche Dynamik, die jedem Einzelnen eine höhere Bereitschaft zum lebenslangen Lernen abverlangt.

Mit einer zielgerichteten Umschulung erhöhen Sie Ihre berufliche Flexibilität und steigern Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Mit unserem Angebot

  • erlangen Sie neues Fachwissen auf dem aktuellen Stand
  • verschaffen Sie sich einen beruflichen Vorsprung
  • erwerben Sie Handlungskompetenz in einem neuen Arbeitsfeld
  • reagieren Sie flexibel auf den Arbeitsmarkt
  • sind Sie ein kompetenter Partner in Fachfragen

Der Ablauf

Maschinen- und Anlagenführer/innen richten Fertigungsmaschinen und -anlagen ein, nehmen sie in Betrieb und bedienen sie. Sie rüsten die Maschinen auch um und halten sie instand. Sie stellen Störungen an Maschinen fest und prüfen die Funktionen von Sicherungseinrichtungen. Maschinen- und Anlagenführer/innen sorgen dafür, dass Produktionsmaschinen fachgerecht eingestellt und genutzt werden könne. Sie finden in Produktionsbetrieben zahlreicher Branchen wie Metall-, Kunststoff-, Nahrungsmittel-, Druck- und Textilindustrie sowie in der Papier verarbeitenden Industrie Beschäftigung.

Zu den Kursinhalten zählen unter anderem:

  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Branchenspezifische Fertigungstechniken
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Einrichten und Bedienen von Produktionsanlagen
  • Steuern des Materialflusses
  • Warten und Inspizieren von Maschinen und Anlagen

Die Voraussetzungen

Möglichst erfolgreicher Hauptschulabschluss oder Teilnahme an einer Vorschaltmaßnahme zur Eignungsfeststellung sowie ausreichende Kenntnisse in Mathematik, technisches Verständnis und deutsche Sprachkompetenz.

Die Zielgruppe

Erwerbslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen mit brachenfremden Berufsabschlüssen bzw. ohne abgeschlossene Berufsausbildung

Die Ziele des Angebots

Erwerb des Berufsabschlusses Maschinen- und Anlagenführer/in (IHK-Abschlussprüfung)

Weitere Informationen

an drei Tagen in der Woche

8:00-15:45 Uhr

 

an zwei Tagen in der Woche

8:00-14:45 Uhr

Ausbildungsdauer
Die Umschulung hat pro Jahr je einen Beginntermin im Frühjahr und im Herbst und läuft jeweils 16 Monate. In dieser Zeit ist ein etwa dreimonatiges Praktikum bei einem externen Betrieb zu absolvieren.
Fördermöglichkeiten
Agentur für Arbeit / Jobcenter Bildungsgutschein

Kontaktformular

Anrede *

Unter Umständen kann die nachfolgende Validierung über den InternetExplorer 11 lange Zeit beanspruchen, verwenden Sie in diesem Fall bitte einen alternativen Browser.

Bitte FriendlyCaptcha bestätigen und die Validierung durchführen
Alle Informationen zum Schutz Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Kontakt

Nadja Zimmermann
Fax: 0 2291 799-60

Direkt zum Kontaktformular

Kontakt

Nadja Zimmermann
Fax: 0 2291 799-60
Betriebsstätte Waldbröl Karl-Benz-Straße
Karl-Benz-Straße 8
Waldbröl
Tel.: 02291 799-56
Fax.: 02291 799-60
Zur Routenplanung