Teilen Sie unsere Inhalte

AViBA

Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung und Anwesenheitspflicht

Gegenstand der Maßnahmekombination ist die dauerhafte berufliche Eingliederung durch eine intensive Aktivierung und Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung im Sinne des § 25 Abs. 1 S. 1 SGB III. Bei erfolgter Vermittlung kann der Internationale Bund auf Wunsch des Teilnehmers bei der Stabilisierung des Beschäftigungsverhältnisses unterstützen.

Der Ablauf

Die individuelle Teilnahmedauer eines Teilnehmers wird vom Jobcenter festgelegt. Sie beträgt in der Regel mindestens zwei und höchstens drei Monate. Für die Teilnehmer besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens drei Tagen pro Woche.

Die Zielgruppe

Teilnehmer sind erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die im SGB II Leistungsbezug sind.

Die Ziele des Angebots

Dauerhafte berufliche Eingliederung.

Teilen Sie unsere Inhalte

Kontakt

Axel Deventer
Fax: 02234/511 710

Standort

Bildungszentrum Frechen, Zum Kuckental
Zum Kuckental 7
50226 Frechen
Tel.: 02234 5116
Fax.: 02234 511710
E-Mail: uwe.bilo@ib.de