upload/IB/IB Südwest gGmbH/Geschäftsführung 2017/Integrationskurse/IB_Sprachkurse_Südwest_Header-1.jpg

Integrationskurse mit Alphabetisierung

Deutschkurse mit Alphabetisierung in lateinischer Schrift

Unsere Integrationskurse mit Alphabetisierung umfassen nach den Richtlinien des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge einen Sprachkurs mit dem Sprachzielniveau A2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens = GER (in Ausnahmefällen auch B1) sowie den anschließenden Orientierungskurs (im Alphabetisierungsbereich in der Regel nach den Wiederholermodulen).

Der Ablauf

Integrationskurse mit Alphabetisierung umfassen 900 Unterrichtseinheiten sprachliche Grundförderung und zusätzlich 100 Unterrichtseinheiten Orientierungskurs (Erstverfahren).
Grundsätzlich stehen allen Teilnehmenden nach Absolvieren der ersten 900 Stunden weitere 300 Stunden Sprachförderung zu Verfügung (Wiederholerverfahren).
Am Ende der Sprachförderung können die Teilnehmenden an der Sprachprüfung Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) teilnehmen, bei der die Sprachniveaus A2 und B1 erreicht werden können.
Am Ende des Orientierungskurses steht die Teilnahme am LiD-Test (Leben in Deutschland = Einbürgerungstest).

Die ersten 900 Unterrichtseinheiten beinhalten die Einführung der lateinischen Schriftzeichen und das Erlernen einfacher Grundstrukturen der deutschen Sprache in Wort und Schrift. Dabei liegt der Schwerpunkt stets auf alltäglichen Situationen, mit denen die Teilnehmenden regelmäßig konfrontiert werden.

Die zusätzlichen 300 Stunden Sprachförderung dienen der Erweiterung und des Ausbaus dieser Grundstrukturen.
Im anschließenden Orientierungskurs werden weitere Kenntnisse zur deutschen Geschichte, Kultur und insbesondere zur Rechtsordnung vermittelt. Hier setzen sich die Teilnehmenden intensiv mit deutschen Werten, wie z.B. Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung auseinander.

 

Die Voraussetzungen

Voraussetzung zur Teilnahme an einem Kurs ist die Zulassung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).
Hier kommen Sie direkt zur Antragsstellung oder Sie kommen zu uns ins Büro und wir stellen den entsprechenden Antrag gerne mit Ihnen gemeinsam.

 

Die Zielgruppe

Integrationskurse mit Alphabetisierung richten sich an alle Personen, die vom Träger der Grundsicherung oder dem BAMF zu einem Kurs verpflichtet oder zur Teilnahme berechtigt sind (Rechte und Pflichten) und keine bzw. nur geringe schriftsprachliche Kenntnisse haben (Zielgruppe Alphabetisierung).

Die Ziele des Angebots

Primäres Ziel im Alphabetisierungskurs ist die Einleitung der funktionalen Alphabetisierung, d.h. die Teilnehmenden sollen in alltäglichen Situationen in der Lage sein, Schriftsprache zu verstehen und anzuwenden (z.B. beim Ausfüllen eines Formulars).
Als sprachliches Ziel wird das Niveau A2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GER) angestrebt. Je nach anfänglichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten nähern sich die Teilnehmenden diesem Ziel unterschiedlich stark, d.h. dieses Ziel ist nicht für alle Teilnehmenden zu erreichen, auch wenn in Ausnahmefällen sogar ein Erreichen des B1-Niveaus möglich ist.
In Ausnahmefällen ist auch das Erreichen eines B1-Sprachniveaus möglich.

 

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Kontakt

Dorothee Schätzle

Direkt zum Kontaktformular

Standort

Sprachschule Friedberg
Bismarckstr. 2
61169 Friedberg (Hessen)
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.