upload/FD Stuttgart/FD_classroom teacher.jpeg

Informationen für Einsatzstellen

Sie möchten junge und motivierte Leute bei ihren ersten Schritten in die Berufswelt unterstützen? Dann sollten Sie unbedingt Einsatzstelle beim IB Freiwilligendienst Region Rhein-Neckar-Kreis werden!

Warum die Zusammenarbeit mit Freiwilligen gewinnbringend für Sie ist:

  • Unterstützung Ihres Fachpersonals durch motivierte Freiwillige
  • Flexibler und unkomplizierter Einsatz in unterschiedlichen Arbeitsbereichen
  • Soziales Engagement Ihrer Einrichtung sichtbar machen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Morgen kennen lernen

Wir unterstützen Sie aktiv und stehen Ihnen das ganze FSJ-Jahr zur Seite. Alle unsere FSJler*Innen werden von unseren Mitarbeiter*Innen pädagogisch begleitet. Sie als Einsatzstelle sind für die praktische Anleitung vor Ort zuständig. Zusätzlich besuchen unsere FSJler*Innen 25 (verpflichtende) Seminartage und erhalten so die Möglichkeit ihren Einsatz zu reflektieren, aber auch sich mit aktuellen gesellschaftlichen Themen intensiv zu beschäftigen.

Sie sind interessiert oder haben weitere Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Die Voraussetzungen

Sie sind eine soziale und ökologische Einrichtung
Entscheidend für die Anerkennung einer Einsatzstelle ist für uns der Aufgabenbereich der Einrichtung, sie sollte gemeinnützig oder gemeinwohlorientiert sein.Beispiele für derartige Bereiche sind folgende: Kinder- und Jugendhilfe, Einrichtungen der außerschulischen Bildung und Jugendarbeit, Schulen, Einrichtungen der Wohlfahrts-, Gesundheits- und Altenpflege, Einrichtungen der Behindertenhilfe, der Kultur- und Denkmalpflege, des Sports, der Integration, des Umweltschutzes, des Naturschutzes und der Bildung zur Nachhaltigkeit.

Sie gewährleisten eine arbeitsmarktneutrale Hilfstätigkeit
Der Einsatz unserer Teilnehmer*innen, also der Freiwilligen, muss arbeitsmarktneutral ausgerichtet sein. Dies bedeutet, dass die Freiwilligen die Mitarbeitenden lediglich unterstützen und keine Fachkräfte ersetzen. Zu den Aufgaben von Freiwilligen gehören ausschließlich praktische Hilfstätigkeiten, die in einer klaren Tätigkeitsbeschreibung definiert werden und zuvor mit uns als Träger abgestimmt werden. Grundsätzlich ausgeschlossen sind Aufgaben, die eine Fachkraft mit entsprechender Ausbildung übernehmen müsste und Tätigkeiten, die die Zielgruppe oder die Freiwilligen selbst in Gefahr bringen könnten. Bei den Tätigkeiten ist es zudem wichtig, dass sie den individuellen Fähigkeiten der Freiwilligen entsprechen.

Wertschätzung wird bei uns ganz großgeschrieben, weshalb es für uns selbstverständlich ist, dass unsere Teilnehmer*innen seitens der Einsatzstelle in das jeweilige Team eingebunden werden und an Teambesprechungen oder Ähnlichem teilnehmen dürfen.

Sie sichern eine Anleitung und Betreuung im Freiwilligendienst
Die Einsatzstellen gewährleisten eine persönliche und fachliche Begleitung der Freiwilligen. Das heißt, eine Fachkraft übernimmt die Rolle der anleitenden Person, die speziell für die Anleitung und Betreuung der Freiwilligen zuständig ist. Die Anleitungsperson erhält Arbeitszeit, um regelmäßige Anleitungsgespräche mit den Freiwilligen zu führen oder im Kontakt mit uns als Träger zu stehen.

Sie halten die gesetzlichen Bestimmungen ein
Der Freiwilligendienst ist gesetzlich im Jugendfreiwilligendienstegesetz (JFDG) verankert. Wenn Sie Freiwillige beschäftigen, anleiten und betreuen, müssen sie sich an die dort verschriftlichten Bestimmungen halten. Darüber hinaus gelten, insbesondere beim Einsatz von Minderjährigen, die Jugendarbeitsschutzgesetze.

Kontaktformular

Anrede *

Unter Umständen kann die nachfolgende Validierung über den InternetExplorer 11 lange Zeit beanspruchen, verwenden Sie in diesem Fall bitte einen alternativen Browser.

Bitte FriendlyCaptcha bestätigen und die Validierung durchführen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Kontakt

Susanne Zupp
Fax: 0621-87204922

Direkt zum Kontaktformular

Standort

Freiwilligendienste Heidelberg
Belfortstr. 2
69115 Heidelberg
Fax.: 06221 31695-30

Kontakt

Susanne Zupp
Fax: 0621-87204922
Freiwilligendienste Heidelberg
Belfortstr. 2
Heidelberg
Fax.: 06221 31695-30
Zur Routenplanung