upload/IB/IB Südwest gGmbH/HPI/Kindertagesheim Gross-Umstadt/HPI_Kindertagesheim-Gross-Umstadt_Zusatzangebote_Header.jpg

Zusatzangebot im Kindertagesheim Groß-Umstadt

Wir sind für Sie da!

Eingangs- oder Eingewöhnungsphase

Bereits im Vorfeld der Aufnahme eines Kindes in die Tagesgruppe, können wir niederschwellig die Beziehung zur Familie aufnehmen. Dies bedeutet, dass wir in einem ambulanten Setting sowohl für Eltern Beratungstermine als auch für die Kinder heilpädagogische Einzelförderung und Therapie anbieten. Dies dient der Vorbereitung auf die Aufnahme, kann aber auch als Clearingzeit verstanden werden, wenn zum Beispiel die Gruppenfähigkeit des Kindes nicht stabil ist, die Eltern große Vorbehalte gegen die Einrichtung haben oder wenn Wartezeit zwischen zwei Hilfeformen überbrückt werden soll. Dies ist zum Beispiel auch mögliche, wenn vor der Aufnahme des Kindes eine Diagnostik sinnvoll ist, es aber zu längeren Wartezeiten in der Kinder- und Jugendpsychiatrie kommt.
 

Intensive Krisenintervention

Sollte auf Grund von starken Krisen innerhalb der Familien unser Regelangebot vorübergehend nicht ausreichen, bieten wir eine intensive Krisenintervention auf Basis von zusätzlichen Fachleistungsstunden an. Das Angebot kann sowohl auf das Kind als auch auf die Eltern ausgerichtet sein und wird von den Gruppenleiter*innen, dem therapeutischen Dienst und/oder der Familienberatung durchgeführt. Ziel ist es mögliche Eskalationen einzugrenzen und eine Beruhigung der Situation zu erreichen.

Kontakt

Standort

Heilpädagogisches Kindertagesheim Groß-Umstadt
Lutz-Krauß-Str. 2
64823 Groß-Umstadt
Tel.: 0 6078 28 63

Kontakt

Heilpädagogisches Kindertagesheim Groß-Umstadt
Lutz-Krauß-Str. 2
Groß-Umstadt
Tel.: 0 6078 28 63
Zur Routenplanung