In Zukunft kreativ

https://www.instagram.com/in.zukunft.kreativ

Der Ablauf

                                       

Ziel des Projektes ist es, ein kreatives Angebot für wohnungslosen Menschen in Köln aufzubauen und damit besonders die Menschen zu erreichen, die keine Hilfsangebote oder Unterstützung annehmen.

Ein Kleinbus soll zum "Kreativmobil" umgebaut und mit verschiedenen Materialien, z. B. Papier, Ton, Holz, Farben und entsprechenden Werkzeugen ausgerüstet werden. Dieses Kreativmobil fährt dann Wohnungsloseneinrichtungen und Plätze in Köln an, wo sich wohnungslosen Menschen aufhalten.

Denn es hat sich gezeigt, dass es den schwer zu erreichenden wohnungslosen Menschen im künstlerischen Tun oft leichter fällt "nebenbei" über Ängste, Vergangenheit und Hoffnungen zu sprechen. So können sich die Teilnehmenden z.B. nonverbal mit dem Thema "Lebensperspektiven" auseinandersetzen und gestalterisch verschiedene Zukunftsmodelle bearbeiten, sei es mit Acrylfarbe auf Leinwand, mit Holz oder als Graffiti und vieles mehr.

Aus dem sich so entwickelnden Vertrauen können sich weitere Gruppenangebote und Einzelberatungen ergeben. Das Projekt setzt genau da ein, wo sich die Menschen aufhalten. Es ist ein niedrigschwelliges Angebot, um den wohnungs-und obdachlosen Menschen die Möglichkeit zu geben mit den künstlerischen Materialien ihre kreativen Fähigkeiten und Ressourcen zu entdecken und frei zu setzen. Darüber hinaus ermöglicht es einen Zugang und Austausch über ihre Lebenssituation und die Entwicklung neuer Lebensperspektiven.

Die Kunstobjekte sollen dann regelmäßig an verschiedenen Orten ausgestellt werden, um auf die gesellschaftliche Ausgrenzung und Armut der Wohnungslosen und insbesondere der Obdachlosen aufmerksam zu machen und diese so mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gelangen zu lassen. Enge Kooperationen mit Künstler*innen, Ateliers, Galerien, Museen etc. sind gewünscht und angedacht.

Weitere Informationen

Das Projekt „In Zukunft kreativ“ geht über einen Zeitraum von 5 Jahren (15.11.2021 bis 14.11.2026) und wird zu 90 % von der Aktion Mensch gefördert

Die Bethe Stiftung fördert das Projekt mit einer Spendenverdopplungsaktion von 20.000€.

Wir freuen uns, wenn sie unsere Wohnungslosenhilfe unterstützen. Ihre Spende kommt genau da an, wo sie gebraucht wird.

 

Ihre Spende für wohnungslose Menschen:

 

Bankverbindung: Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE 80 37020500000 1385113

Bitte beim Verwendungszweck angeben: „Spende Wohnungslosenhilfe“

 

Kontakt

Marion Zimmer

Standort

Reso-Wohnheim Köln-Brück
Brücker Mauspfad 642
51109 Köln
Fax.: 0221 84 04 46

Kontakt

Marion Zimmer
Reso-Wohnheim Köln-Brück
Brücker Mauspfad 642
Köln
Fax.: 0221 84 04 46
Zur Routenplanung