Kaufmann/-frau für Büromanagement

Ausbildungsdauer: 36 Monate

Kaufmänner/- frauen für Büromanagement führen organisatorische und kaufmännisch verwaltende Tätigkeiten aus. Sie erledigen den internen und externen Schriftverkehr, entwerfen Präsentationen, bestellen Büromaterial, planen und überwachen Termine, bereiten Sitzungen vor und organisieren Dienstreisen.
Zudem betreuen sie Kunden, wirken an der Auftragsabwicklung mit, schreiben Rechnungen und überwachen Zahlungseingänge.
Kaufmänner/- frauen für Büromanagement übernehmen auch Aufgaben in Marketing und Vertrieb, in der Öffentlichkeitsarbeit und im Veranstaltungsmanagement sowie in der Personal- und Lagerwirtschaft.

Ausbildungsinhalte / berufliche Fähigkeiten

  • Auftragssteuerung und -koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement

Neben den praxisbezogenen Lehrunterweisungen durch die Ausbilder gehören auch vertiefender Unterricht durch die Lehrkräfte sowie die Begleitung durch die Sozialpädagogen zur Ausbildung. Mehrwöchige Praktika in Verwaltungsbereichen verschiedener Firmen, Gerichte, Landesämter und Gemeindeverwaltungen erweitern und festigen die erlernten Ausbildungsinhalte.

Persönliche Anforderungen

  • Organisations- und Planungsfähigkeiten
  • guteAusdrucksweise
  • Teamfähigkeit und Selbstständigkeit
  • Flexibilität (aufgrund der Vielfalt deiner Aufgaben)
  • Bereitschaft, viel im Büro (besonders am PC) zu sitzen
  • Sorgfältiges und strukturiertes Arbeiten
  • Konzentration (trotz Nebengeräuschen im Büro)

Ob die hier beschriebene Ausbildung in Frage kommt, wird in einem Beratungsgespräch mit dem Berufsberater der zuständigen Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter besprochen.

Zielgruppe

Abgänger von Förderschulen, Jugendliche mit Lern- und Mehrfachbehinderungen

Berufsabschluss

Fachpraktiker für Bürokommunikation ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab.

Dieser Beruf unterliegt der Ausbildungsregelung für Behinderte.

Erlangung der vergleichbaren erweiterten Berufsbildungsreife.

Der Ablauf

Nach abgeschlossener Ausbildung arbeitet der Kaufmann für Bürokommunikation in der Textverarbeitung, im Personal- und Rechnungswesen oder als Sachbearbeiter. Er führt die Korrespondenz, überwacht den Posteingang und entwirft Statistiken, darüber hinaus erstellt er Terminpläne oder Rechnungen und bereitet Reisen vor. Sein Fachwissen ist auch bei der Öffentlichkeitsarbeit oder beim Empfang von Besuchern gefragt. Die praktische Ausbildung findet in unserer Ausbildungsstätte in der Ziegelstraße, in einer Übungsfirma statt, der Berufsschulunterricht erfolgt in der Beruflichen Schule mit Sonderpädagogischer Förderung in unserer Einrichtung.

Kooperationspartner

Kontakt

Standort

Vergleichbare Einrichtung nach §51 SGB IX
Ziegelstr. 16
15366 Neuenhagen
Fax.: 03342 2538 9621