upload/IB Berlin-Brandenburg/BBNO/Berufliche_Bildung/nhg_BB_Friseure_2017.jpg

Friseurin und Friseur

zurück zur Übersicht

Friseure und Friseurinnen beraten ihre Kunden bei der Wahl einer passenden Frisur. Dann waschen, schneiden, pflegen und frisieren sie die Haare. Je nach Wunsch färben sie die Haare auch oder legen Dauerwellen. Zum Herrenfach gehört es zudem, Bärte zu rasieren, zu pflegen und zu formen. Auf Wunsch ergänzen sie Frisuren mit künstlichen Haarteilen, die sie zum Teil selbst herstellen, verlängern Haare mit künstlichen Strähnen (Extensions) oder beraten ihre Kunden bei der Auswahl, Verwendung und Pflege von Perücken und Toupets. Friseure und Friseurinnen führen auch kosmetische Behandlungen der Haut sowie Hand und Nagelpflege durch und beraten Kunden über Kosmetikprodukte. Darüber hinaus bedienen sie die Kasse, führen Abrechnungen durch und vereinbaren Kundentermine.

 

Der Ablauf

Ausbildungsinhalte / berufliche Fähigkeiten

  • Gesetzliche Grundlagen des Friseurhandwerks
  • Grundkenntnisse in Marketing und Werbung
  • Umgang mit Kunden, Beratung unter Berücksichtigung von Typ und Aussehen
  • Grundlagen in der Wasch- und Schneidetechnik
  • Gestalten von Frisuren mit Schmuck und Haaransatz
  • Kosmetische Massagen
  • Rasuren, Maniküren
  • Dauerwellen nach verschiedenen Verfahren legen
  • Haare färben, tönen
  • Kosmetische Kenntnisse (hautpflegend und dekorativ)
  • Kenntnisse der chemischen Abläufe und Umgang mit Chemikalien

Friseur ist ein durch die Handwerkskammer (HWK) bestätigter Ausbildungsberuf.
Mehrwöchige Praktika in ausgewählten Friseursalons erweitern und festigen das Erlernte.
Neben den praxisbezogenen Lehrunterweisungen durch die Ausbilder gehören auch vertiefender Unterricht durch die Lehrkräfte sowie die Betreuung durch die Sozialpädagogen zur Ausbildung.

Die Voraussetzungen

Schulische Voraussetzungen

Hauptschulabschluss oder vergleichbarer Abschluss.

Persönliche Anforderungen

Körperliche Belastbarkeit, ein freundliches und kontaktfähiges Wesen, Disziplin, eine gepflegte Erscheinung mit guten Umgangsformen, Umsicht, Geschick, gutes Kopfrechnen, Gestaltungstalent und Ordentlichkeit.

Die Zielgruppe

Jugendliche und jugendliche Erwachsene

Die Ziele des Angebots

Erfolgreicher Abschluss nach dreijähriger Ausbildung durch Prüfung vor der Handwerkskammer und Integration in den Arbeitsmarkt.

Ziel der Ausbildung ist das Erlangen eines staatlich anerkannten Berufsabschlusses, der die Integrationschancen auf dem regionalen und überregionalen Arbeitsmarkt erhöht.

Weitere Informationen

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und schließt mit einer Prüfung vor der Handwerkskammer  ab.

Fördermöglichkeiten
Agentur alle

Kontakt

/img/upload/IB Berlin-Brandenburg/BBNO/Berufliche_Bildung/Susanne Dünkel_Favorit.jpg
Susanne Dünkel / Leiterin des Bereiches Berufliche Bildung MOL
Mobil: 0151 12264658
Fax: 03342 253889

Standort

Vergleichbare Einrichtung nach §51 SGB IX
Ziegelstr. 16
15366 Neuenhagen
Fax.: 03342 2538 9621