upload/IB Berlin-Brandenburg/BBNO/Berufliche_Bildung/nhg_BB_Büro_1_2017.jpg

Fachpraktikerin und Fachpraktiker für Bürokommunikation

Ausbildungsdauer: 36 Monate

zurück zur Übersicht

Fachpraktikerinnen und Fachpraktiker für Bürokommunikation arbeiten im Sekretariat mit. Sie schreiben Briefe und Rechnungen. Sie sortieren und ordnen Dokumente. Wenn Briefe im Unternehmen ankommen, verteilen Fachpraktiker*innen für Bürokommunikation diese. Und wenn die Mitarbeiter selbst Briefe verschicken möchten, sammeln Fachpraktiker*innen für Bürokommunikation diese ein. Dann bringen sie die Briefe zur Post.
Fachpraktiker*innen für Bürokommunikation arbeiten auch im Finanz- und Rechnungswesen, im Lager, Einkauf und Versand. Hier machen sie vor allem Buchhaltung, übernehmen den Telefondienst und erstellen Statistiken.

Ausbildungsinhalte / berufliche Fähigkeiten

  • Materialverwaltung
  • Grundlagen der Betriebsorganisation
  • Arbeitsplatz- und Arbeitsraumgestaltung
  • Aufbauorganisation
  • Ablauforganisation
  • Umwelt- und Gesundheitsfaktoren
  • Postbearbeitung
  • Registratur / Kartei
  • Organisation der Textverarbeitung
  • Termine und Veranstaltungen
  • Kommunikationssysteme
  • Anwenden kaufmännischer Software
  • Datensicherung und Datenschutz
  • Anwendung und Pflege bürotechnischer Geräte
  • Lohn und Gehalt

Neben den praxisbezogenen Lehrunterweisungen durch die Ausbilder gehören auch vertiefender Unterricht durch die Lehrkräfte sowie die Begleitung durch die Sozialpädagogen zur Ausbildung. Mehrwöchige Praktika in Verwaltungsbereichen verschiedener Firmen, Gerichte, Landesämter und Gemeindeverwaltungen erweitern und festigen die erlernten Ausbildungsinhalte.

Persönliche Anforderungen

  • Körperliche Belastbarkeit
  • ein freundliches und kontaktfähiges Wesen
  • Disziplin
  • eine gepflegte Erscheinung mit guten Umgangsformen
  • Umsicht, Geschick, gutes Kopfrechnen
  • Gestaltungstalent und Ordentlichkeit.

Ob die hier beschriebene Ausbildung in Frage kommt, wird in einem Beratungsgespräch mit dem Berufsberater der zuständigen Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter besprochen.

Zielgruppe

Abgänger von Förderschulen, Jugendliche mit Lern- und Mehrfachbehinderungen

Berufsabschluss

Fachpraktiker für Bürokommunikation ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab.

Dieser Beruf unterliegt der Ausbildungsregelung für Behinderte.

Erlangung der vergleichbaren erweiterten Berufsbildungsreife.

Kooperationspartner

Kontakt

/img/upload/IB Berlin-Brandenburg/BBNO/Berufliche_Bildung/Susanne Dünkel_Favorit.jpg
Susanne Dünkel / Leiterin des Bereiches Berufliche Bildung MOL
Mobil: 0151 12264658
Fax: 03342 253889

Standort

Vergleichbare Einrichtung nach §51 SGB IX
Ziegelstr. 16
15366 Neuenhagen
Fax.: 03342 2538 9621