upload/IB/IB Südwest gGmbH/RL II 2017/Frankfurt/Nieder-Erlenbach/IB_Frankfurt_Nieder-Erlenbach_Wohnheim_Header4.jpg

Gestaltung des Tages in der Besonderen Wohnform Nieder-Erlenbach

Soziale Teilhabe innerhalb des Wohnhauses und im Sozialraum erleben

Die Gestaltung des Tages in unserem Wohnhaus Nieder-Erlenbach dient der sinnvollen und kreativen Beschäftigung von Menschen mit Teilhabeeinschränkungen, die keine Werkstatt oder Beschäftigung eines alternativen Leistungsanbieters besuchen können oder sich auf zukünftige Teilhabe an Bildung o. Arbeit vorbereiten. Ausgangspunkt und oftmals auch längerfristig im Fokus ist die persönliche Zukunftsplanung des/der Teilnehmer*in. Diese wird mit visuellen, kreativen und systemischen Methoden erarbeitet und dient der Förderung der Regiekompetenz.

Auf den rund 240 qm bieten wir in unserer hauseigenen Gestaltung des Tages verschiedene Werkstattangebote an und kooperieren mit externen Therapeut*innen, wie Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie. Ein geregelter Tagesablauf und die Erhaltung bzw. der Ausbau von Fähigkeiten, Begabungen und Fertigkeiten stehen dabei im Vordergrund.

Der Ablauf

Aktivitäten in der Tagesstätte

Assistenzleistungen u.a. in der Kerzenwerkstatt, Holzwerkstatt, Jahreszeitenwerkstatt, Kochen/ Backen, Musikgruppe, Gartenarbeit, Unterstützte Kommunikation, Biografiearbeit, Förderung der Regiekompetenz durch persönliche Zukunftsplanung
Die Gestaltung des Tages ist in den Sozialraum integriert und bietet kreative und kulturelle Angebote für externe Menschen mit und ohne Behinderung an.
 

Vom äußeren zum inneren Halt

Wir möchten Menschen mit Behinderung (zunehmend) eine gleichberechtigte Teilhabe an allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ermöglichen.

Unser Angebot richtet sich auch an Interessenten, die z.B. bei ihrer Familie oder in einer eigenen Wohnung leben.

 

Weitere Plätze bieten wir im >> Atelier Eastend.

Die Zielgruppe

Das Angebot unserer internen GdT richtet sich an volljährige Menschen mit geistiger und/oder körperlicher und/oder seelischer Behinderung, die nicht, noch nicht oder nicht mehr in der Lage sind, eine WfbM zu besuchen. Eine Anspruchsberechtigung besteht gemäß § 78 Absatz 1 SGB IX in Verbindung mit § 81 SGB IX.

Die Ziele des Angebots

Unsere Ziele:

  • Verbesserung der Lebensqualität durch soziale Teilhabe und Regiekompetenz
  • Erwerb von sozialen Kompetenzen und Beziehungsfähigkeit
  • Erhöhen der sozialen Kontakte, der Kooperationsfähigkeit, der Kontakt- und Konfliktfähigkeit
  • Erweiterung des sozialen Netzwerkes um Kontakte in den unmittelbaren Sozialraum
  • Erweiterung des Kommunikationsvermögens
  • Aufbauen von Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten
  • Aufbau individueller Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen
  • Erhöhen der Eigenkompetenzen und des Selbstbewusstseins
  • Erfahren von Selbstwirksamkeit sich als sinnvoll beschäftigt und gestaltend erleben können
  • Stabilisierung und Förderung der alltagspraktischen, sozialen, kognitiven und motorischen Fähigkeiten

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Video

Kontakt

Sina Schönnagel

Direkt zum Kontaktformular

Standort

Wohnhaus Nieder-Erlenbach
Mecklenburger Str. 12
60437 Frankfurt am Main
Fax.: 06101 55842-11