Erziehungsbeistandschaft / Betreuungshilfe

§ 30 SGB VIII

Hilfen zur Erziehung

Die Erziehungsbeistandschaft / Betreuungshilfe soll das Kind oder den/die Jugendliche(n) bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen möglichst unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes unterstützen und unter Erhaltung des Lebensbezugs zur Familie die Verselbstständigung fördern.

Hilfen zur Erziehung plant und gewährt das Jugendamt auf Antrag der Erziehungsberechtigten.

Die Voraussetzungen

Die Zuweisung der Kinder und Jugendlichen erfolgt über die Jugendämter.

Die Zielgruppe

Kinder und Jugendliche, die auf Grund von Problemen im sozialen Umfeld (z.B. Schule / Familie / Beruf) oder Entwicklungsdefiziten problematische Verhaltensweisen zeigen und deshalb ein auf ihre aktuellen Lebenssituation angestimmte Hilfestellung benötigen.

Kontakt

Ursula Schade
Tel.: 06131-672792
Fax: 06131-672201

Standort

Haus des Jugendrechts Mainz
Erthalstr. 2
55118 Mainz
Tel.: 06131 672792
Fax.: 06131 672201
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.