Babyschutzprogramm

Unterstützung für Familien!

Das Interventionsangebot für Familien mit Säuglingen ist eine intensive und zeitnahe ambulante Hilfe zur Erziehung im Auftrag des Jugendamtes der Stadt Bad Kreuznach und wird von zwei sozialpädagogischen Fachkräften und einer Hebamme durchgeführt. Die Hilfe soll junge Familien individuell und intensiv unterstützen.

Die Maßnahme hat das Ziel die Sicherheit für das Baby zu erhöhen und seine Versorgung zu gewährleisten. Durch dieses präventive Angebot sollen die Entwicklungsbedingungen von Säuglingen verbessert, der Überforderung von Eltern vorgebeugt und spätere Kriseninterventionen vermieden werden. Die Kooperation mit anderen Institutionen, wie z. B. Beratungsstellen, Agentur für Arbeit, medizinischem Fachpersonal u. a. ist unerlässlich.

Der Ablauf

Die Hilfe soll Familien in ihrem neuen Lebensabschnitt mit einem Säugling individuell und intensiv unterstützen. Durch dieses präventive Angebot sollen die Entwicklungsbedingungen von Säuglingen verbessert, der Überforderung von Eltern vorgebeugt und spätere Kriseninterventionen vermieden werden.

Die Voraussetzungen

Es handelt sich um ein niedrigschwelliges Angebot, so dass Familien mit allen unterschiedlichen Problemlagen diese Maßnahme in Anspruch nehmen können.
Der Bedarf durch den öffentlichen Jugendhilfeträger muss festgestellt sein und ein Antrag auf Hilfe zur Erziehung muss vorliegen.
Eine grundsätzliche Bereitschaft und Fähigkeit zur aktiven Mitarbeit muss vorhanden sein.

Die Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Mütter/Eltern mit einem Säugling im Alter von 0-12 Monaten, bei denen es fraglich erscheint, ob sie das Wohl des Säuglings gewährleisten können. Diese Hilfe ist insbesondere gedacht für junge Mütter bzw. Familien, die mit der Pflege und Versorgung ihrer Säuglinge überfordert sind sowie Mütter bzw. Familien mit vielfältigen Problemlagen (z. B. Arbeitslosigkeit, Armut, Sucht, psychische Störung, Verwahrlosung, Strukturlosigkeit, Gewalt, Isolation, Wohnungsnot,…). Äußerst sinnvoll wäre es, dieses Unterstützungsangebot bereits vor der Geburt des Säuglings beginnen zu lassen.

Die Ziele des Angebots

  • Erhöhte Sicherheit für alle Beteiligten
  • Handlungsangebote für die Versorgung der Säuglinge bieten
  • Klärung der Versorgung des Säuglings:
  • Grundbedürfnisse: Ernährung, Unterkunft,
  • Schlafplatz, Hygiene, Gesundheit, Schutz
  • Sicherheitsbedürfnisse: materielle und berufliche Situation, Aufsicht
  • Soziale Bedürfnisse: Bindung, Zuwendung, Liebe, soziale Zugehörigkeit
  • Auffangen von Krisensituationen
  • Intensive Vernetzung und Kooperation der beteiligten Institutionen
  • Klärung, ob ein Verbleib des Säuglings in der Familie möglich ist
  • Empfehlung über weitere Hilfsangebote (ambulant oder stationär?)

Kontakt

Petra Weyer-Poß
Fax: 0671-483179-39

Standort

Jugendhilfe Bad Kreuznach
Lina-Hilger-Str.16
55543 Bad Kreuznach
Fax.: 0671 483179-39
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.