upload/IB/IB Südwest gGmbH/RL IV 2017/Pirmasens BB/BZ Pirmasens/Weiterbildung Metall2/IB_Pirmasens_Weiterbildung-Metall2_Header.jpg
Teilen Sie unsere Inhalte

Modulare Weiterbildung - Metall: M2-Drehen Konventionell

Durch Weiterbildung die eigenen Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern

Durch eine Weiterbildung wird die Integration in den Arbeitsmarkt erleichtert. Eine umfassende berufliche Kenntnisvermittlung wie eine fundierte Qualifizierung im gewerblich-technischen Bereich erhöhen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erheblich.

Die Lehrgangskosten können in Form eines Bildungsgutscheins von der Agentur für Arbeit, der kommunalen Arbeitsagentur oder des Jobcenter übernommen oder selbst bezahlt werden.

Zur Angebotserstellung wenden Sie sich bitte an Ihre/n Ansprechpartner/-in.

Der Ablauf

Inhalte der Weiterbildung:

  • Grundregeln und Arbeitssicherheit an Drehmaschinen
  • Ordnung am Arbeitsplatz
  • Aufbau und Funktionsweise von konventionellen Drehmaschinen
  • Drehmeißelformen und ihre Anwendung
  • Zustellbewegung, Schnittbewegung, Vorschubbewegung
  • Drehfrequenz, Schnittgeschwindigkeit, Vorschubgeschwindigkeit
  • Ermittlung der Drehfrequenz
  • Rundstahl Plandrehen, Längsdrehen
  • Einrichten der entsprechenden Drehmeißel
  • Ansätze drehen mit rechten, geraden Seitendrehmeißel
  • Quer-Abstechdrehen mit dem Stechdrehmeißel
  • Zentrieren mit dem Zentrierbohrer
  • Drehen zwischen Spannfutter und Reitstockzentrierspitze
  • Einstechdrehen mit dem Stechdrehmeißel
  • Bohren mit dem Spiralbohrer
  • Gewindebohren mit dem Maschinengewindebohrer
  • Schneiden von Außengewinde mit dem Schneideisen
  • Arbeitsprobe "Bolzen"
  • Einstechdrehen mit dem breiten Drehmeißel
  • Rändeln, Rändelformen, Rändelwerkzeug, Arbeitstechnik beim Rändeln
  • Rändelübung
  • Drehübung "Anschlag für Bohrmaschinenschraubstock"/"Hammer"

Die Voraussetzungen

Vorerfahrung im Bereich Metall.

Die Zielgruppe

Menschen, die sich im Metallbereich weiterbilden möchten.

Die Ziele des Angebots

  • Integration in den Arbeitsmarkt
  • Berufliche Kenntnisvermittlung
  • Verbesserung der Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch eine fundierte Qualifizierung im gewerblichtechnischen Bereich

Weitere Informationen

Unterichtszeiten des Lehrgangs:
Montags - Freitags
07:30 Uhr - 13:45 Uhr

Abschluss:
Trägerzertifikat


Zeitlicher Umfang:
Die Weiterbildung ist ein Teilzeitlehrgang mit einer Regelverweildauer von 4 Wochen. Der fachpraktische Inhalt umfasst insgesamt 160 Unterrichtseinheiten von jeweils 45 Minuten.


Berufliche Kenntnisvermittlung:
Zur beruflichen Kenntnisvermittlung zählen sowohl die Vermittlung fachtheoretischer als auch fachpraktischer Inhalte. Die berufliche Kenntnisvermittlung findet beim Träger statt.

Fördermöglichkeiten
Agentur für Arbeit / Jobcenter
Teilen Sie unsere Inhalte

Kontakt

Heike Zimmermann
Tel.: 06331 142816
Jörg Wünnenberg
Tel.: 06331 14280
Fax: 06331 142882

Standort

Bildungszentrum Pirmasens
Delaware Avenue 5 - 7 & 9
66953 Pirmasens
Tel.: 06331 1428-0
Fax.: 06331 1428-81
E-Mail: Info-ZW@ib.de