upload/FbW Waldbröl/025.jpg
Kontakt

Umschulung zum/zur Zerspanungsmechaniker/in

Technischer Fortschritt und wirtschaftliche Strukturveränderungen verursachen eine gesellschaftliche Dynamik, die jedem Einzelnen eine höhere Bereitschaft zum lebenslangen Lernen abverlangt.

Mit einer zielgerichteten Umschulung erhöhen Sie Ihre berufliche Flexibilität und steigern Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Mit unserem Angebot

  • erlangen Sie neues Fachwissen auf dem aktuellen Stand
  • verschaffen Sie sich einen beruflichen Vorsprung
  • erwerben Sie Handlungskompetenz in einem neuen Arbeitsfeld
  • reagieren Sie flexibel auf den Arbeitsmarkt
  • sind SIe ein kompetenter Partner in Fachfragen

Der Ablauf

Zerspanungsmechaniker/innen fertigen Präzisionsbauteile meist aus Metall durch spanende Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen. Dabei arbeiten sie in der Regel mit CNC-Werkzeugmaschinen, zum Teil kommen aber auch konventionelle Maschinen zum Einsatz. Zerspanungsmechaniker richten Maschinen ein und überwachen den Fertigungsprozess. Sie sorgen dafür, dass Maschinen und ganze Anlagen zuverlässig funktionieren, indem sie passgenaue Bauteile fertigen.

Einsatz finden Sie überwiegend in den Branchen der Metallverarbeitung wie beispielsweise im Maschinenbau, im Stahl- oder Leitchmetallbau, im Fahrzeugbau und in Gießereien.

Zu den Kursinhalten zählen unter anderem:

  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Herstellen von Bauteilen und Baugruppen
  • Planen des Fertigungsprozesses
  • Programmieren von numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen
  • Einrichten von Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen
  • Überwachen und Optimieren von Fertigungsabläufen

Die Voraussetzungen

Möglichst erfolgreicher Hauptschulabschluss oder Teilnahme an einer Vorschaltmaßnahme zur Eignungsfeststellung sowie ausreichende Kenntnisse in Mathematik, technisches Verständnis und deutsche Sprachkompetenz.

 

 

 

 

Die Zielgruppe

Erwerbslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen mit branchenfremden Berufsabschlüssen bzw. ohne abgeschlossene Berufsausbildung

Die Ziele des Angebots

Erwerb des Berufsabschlusses Zerspanungsmechaniker/in (IHK-Abschlussprüfung)

Weitere Informationen

an drei Tagen in der Woche
8:00 - 15:45 Uhr

an zwei Tagen in der Woche
8:00 - 14:45 Uhr

Ausbildungsdauer
Die Umschulung hat pro Jahr jeweils einen Beginntermin im Frühjahr und einen im Herbst und läuft jeweils 28 Monate. Innerhalb dieser Zeit sind zwei jeweils etwa dreimonatige Praktika in externen Betrieben zu absolvieren.
Fördermöglichkeiten
Agentur für Arbeit / Jobcenter Bildungsgutschein

Kontakt

Nadja Zimmermann
Fax: 0 2291 799-60

Standort

Bildungszentrum Waldbröl Kaiserstraße
Kaiserstraße 105 - 107
51545 Waldbröl
Tel.: 02291 799-0
Fax.: 02291 799-60

Kontakt

Nadja Zimmermann
Fax: 0 2291 799-60
Bildungszentrum Waldbröl Kaiserstraße
Kaiserstraße 105 - 107
Waldbröl
Tel.: 02291 799-0
Fax.: 02291 799-60
Zur Routenplanung