Stationäre Jugendwohngruppe

Für männliche Jugendliche ab 14 Jahren

In der stationären Jugendwohngruppe des IB leben bis zu 9 männliche Jugendliche im Aufnahmealter ab 14 Jahren. Die Jugendlichen werden individuell in kontinuierlicher Einzel- und Gruppenarbeit durch qualifiziertes pädagogisches Fachpersonal betreut. Ein partizipativer Ansatz ist die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit. Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern.

Der Ablauf

Neben einem gut strukturierten Alltag stellen sich folgende Aufgaben:
  • Die häuslichen Aufgaben im Lebensalltag mit intensiver Unterstützung bewältigen (Wäsche waschen, Zimmerordnung, Küchenreinigung...).
  • Klare Strukturen und Regeln einhalten und versuchen nach diesen zu leben (Hausregeln, Umgang miteinander).
  • Den sinnvollen Umgang mit Taschengeld und Bekleidungsgeld erlernen.  
  • Das Erlernen der Zubereitung von Mahlzeiten. Hier werden die Jugendlichen auch von den pädagogischen Mitarbeiter*innen unterstützt.
  • Den Einkauf für die Gruppe erlernen.
  • Kreativ-gestalterisches Freizeitverhalten bei den Jugendlichen fördern, sie z.B. an einen Verein in der Nähe des Wohnortes anbinden.
  • Ferienfreizeiten und Aktivitäten durchführen. Die Planung der Freizeit wird mit den Jugendlichen gemeinsam erarbeitet.
  • Begleitung in schulischen Belangen und Unterstützung bei den Hausaufgaben.
  • Unterstützung bei der Entwicklung einer Schul- oder Berufsperspektive.
  • Kooperation mit Erziehungsberechtigten, dem Herkunftssystem, ggf. dem Vormund und passenden Fachstellen.
  • Vermittlungen an passende Fachstellen, beispielsweise bezüglich der Aufarbeitung traumatischer Erlebnisse.
  • Die gesundheitlichen Belange mit den Jugendlichen zu erledigen und sie befähigen, auf Dauer Arztbesuche oder andere Termine alleine durchführen zu können.

Die Zielgruppe

Die Zielgruppen des Leistungsangebotes sind männliche Jugendliche im Aufnahmealter ab 14 Jahren, die einen erhöhten Betreuungsbedarf bezüglich ihrer sozialen und gesellschaftlichen Integration als auch ihrer emotionalen Integrität aufweisen.
Die notwendige Integration der zu betreuenden Jugendlichen soll in den Bereichen des Sozialraumes (Schule, Jugendangebote, Vereine etc.) und in alle gesellschaftlichen Bereiche hinein erfolgen und durch uns intensiv unterstützt werden.

Die Ziele des Angebots

Ziel ist es, sich die Strukturen eines gewöhnlichen (Arbeits-)Alltags anzueignen und diesen selbstständig und gelingend zu bewältigen. Dadurch sollen die Jugendlichen lernen, Verantwortung für die eigene Lebensgestaltung zu übernehmen.

Kontakt

Wiebke Bey (Koordinatorin Jugendwohngruppen)

Standort

IB Mannheim Standort Murgstraße 11: Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
Murgstraße 11
68167 Mannheim
Tel.:
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.