Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Die Multikulti - Wohngruppe

In der umF - Wohngruppe des IB leben momentan 4 männliche Jugendliche im Alter von 17-18 Jahren. Die Jugendlichen werden individuell in kontinuierlicher Einzel- und Gruppenarbeit durch qualifiziertes pädagogisches Fachpersonal betreut. Ein partizipativer Ansatz ist die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern.

Jeder der Bewohner ist in einem regelmäßigen Deutsch-Sprachkurs eingebunden, den er vormittags besucht. Hier eröffnet sich ihm auch die Möglichkeit einen Schulabschluss zu erlangen. Nachmittags findet ein praktischer Anteil statt, den die Jugendlichen entweder in den Werkstätten des IB absolvieren oder in einem eigenständig organisierten Praktikum. Anschließend beginnt die eigenständige Freizeitgestaltung - der Betreuer steht ab 16h in der Wohngruppe zur Verfügung bis zum nächsten Morgen.

Zu unseren Aufgaben gehören neben einem gut strukturierten Alltag:

  • Die gesundheitlichen Belange mit den Jugendlichen zu erledigen und sie befähigen auf Dauer Arztbesuche oder andere Termine alleine durchführen können.
  • Die häuslichen Aufgaben im Lebensalltag mit intensiver Unterstützung bewältigen (Wäsche waschen, Zimmerordnung, Küchenreinigung...).   
  • Klare Strukturen und Regeln einhalten und versuchen nach diesen zu leben (Hausregeln, Umgang miteinander).
  • Den sinnvollen Umgang mit Taschengeld und Bekleidungsgeld erlernen.   
  • Das Erlernen der Herstellung von Mahlzeiten. Hier werden die Jugendlichen auch von den pädagogischen Mitarbeitern unterstützt.
  • Den Einkauf für die Gruppe erlernen.
  • Kreativ-gestalterisches Freizeitverhalten bei den Jugendlichen fördern, sie z.B. an einen Verein im Wohnort anbinden.
  • Ferienfreizeiten und Aktivitäten durchführen. Die Planung der Freizeit wird mit den Jugendlichen gemeinsam erarbeitet.
  • Begleitung in schulischen Belangen und Unterstützung bei den Hausaufgaben.
  • Gemeinsame Entwicklung einer Schul- oder Berufsperspektive.
  • Kooperation mit Vormund und Fachstellen im ausländerrechtlichen Clearingverfahren
  • Unterstützung bei der Aufarbeitung der Fluchtgeschichte und traumatischer Erlebnisse

 

Die Wohngruppe richtet sich an minderjährige männliche Flüchtlinge ab 13 Jahren, die eine hohe Bereitschaft und Motivation für ein Leben in Deutschland zeigen und zudem die Reife mitbringen, sich langsam auf ein Leben in Selbstständigkeit vorzubereiten.

Ziel ist es, sich die Strukturen eines gewöhnlichen Arbeitsalltags anzueignen und diesen selbstständig zu bewältigen. Dadurch sollen die Jugendlichen lernen, Verantwortung für die eigene Lebensgestaltung zu übernehmen.

 

Ansprechpartnerin:

Ulrike Brors
Tel: 0151/57968930
wohngruppe-umf-mannheim@internationaler-bund.de

 

 

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!

Standort

Bildungszentrum Mannheim
Neckarauer Str. 106-116
68163 Mannheim
Tel.: +49 621 8198-0
Fax.: +49 621 8198-170